Mini-Pick-Up zum Mieten

Düsseldorf (NW) – Wendige und robuste Mini-Pick-Ups als Einsatzfahrzeuge hat die Firma Gerken seit kurzem in ihrem Fuhrpark. Basis sind John Deere Gator-4×4-Fahrgestelle mit Diesel- und Benzinantrieb sowie Automatikgetriebe. Die Spezialfahrzeuge sollen unter anderem bei Sportevents oder Großveranstaltungen zum Einsatz kommen. Aber auch zur Unterstützung der Wasserrettung oder für Kontroll- und Transportfahrten in unzugänglichen Uferbereichen, Waldgebieten oder in Fußgängerzonen und Fabrikhallen sind die Fahrzeuge geeignet.

Als Mietfahrzeuge bietet Gerken Mini-Pick-Ups auf John Deere Gator an. Sie können unter anderem auf Großevents wie Volksfesten zum Einsatz kommen. Foto: GerkenPassend zu den Einsatzanforderungen bietet Gerken die Fahrzeuge wahlweise mit Diesel- oder Benzinantrieb, Gelände- oder Straßenbereifung sowie mit Höchstgeschwindigkeiten von 32 bis 40 km/h an. Auf einer Ladefläche können medizinisches Gerät, Werkzeuge oder Sandsäcke transportiert werden. In der geschlossenen Kabine ist Platz für zwei Einsatzkräfte. Alle Mietfahrzeuge sind mit einer Sondersignalanlage sowie BOS-Handsprechfunkgeräten mit Ladestation ausgerüstet. Dank ihrer Straßenzulassung sind sie für den öffentlichen Verkehr erlaubt und dürfen mit den Führerscheinklassen B beziehungsweise der alten Klasse 3 gefahren werden.

Die Firma Gerken bietet seit 2009 Rettungs- und Einsatzfahrzeuge zur Vermietung an, zum Beispiel nach Ausfall von Fahrzeugen durch Unfälle oder bei länger andauernden Reparaturen. Die Auswahl reicht von Kommandowagen über Rettungsdienstfahrzeuge bis hin zu Hubarbeitsbühnen. (Text und Fotos: Gerken Mietservice)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: