Feuerwehr-NEF überschlägt sich nach Crash

Ratingen (NW) – Vier leicht Verletzte und rund 116.000 Euro Schaden sind die die Bilanz eines schweren Alarmfahrt-Unfalles am Dienstagabend in Ratingen. Ein Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) der Feuerwehr Ratingen war auf einer Kreuzung mit einem Pkw kollidiert, hatte sich überschlagen und war gegen einen weiteren Pkw geprallt.

Das völlig beschädigte NEF. Foto: PolizeiDer Unfall ereignete sich kurz vor 20 Uhr auf der Kreuzung Europaring/ Schützenstraße in Ratingen. Nach Polizeiangaben fuhr der 35- jährige Fahrer des NEF unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten, bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich ein. Im selben Moment fuhr die Fahrerin eines Land Rover bei Grünlicht auf die Kreuzung. Aus ungeklärten Gründen bemerkte die 47- jährige Frau das eingeschaltete Blaulicht und Horn des Notarzteinsatzfahrzeuges nicht. Der Land Rover stieß mittig auf die rechte Fahrzeugseite des Notarzteinsatzfahrzeuges, der sich hierbei überschlug und mit dem Dach auf einen wartenden Ford einer 33- jährigen Autofahrerin prallte. Dabei verletzten sich alle drei Fahrzeugführer, sowie der 41- jährige Notarzt, leicht. Während der Unfallaufnahme wurde der Kreuzungsbereich für rund eine Stunde gesperrt.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Feuerwehrleute streuen nach dem Unfall mit einem Notarzteinsatzfahrzeug in Ratingen ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Foto: Polizei
Feuerwehrleute streuen nach dem Unfall mit einem Notarzteinsatzfahrzeug in Ratingen ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Foto: Polizei
2 Kommentare zu “Feuerwehr-NEF überschlägt sich nach Crash”
  1. Mario Fleerkortte

    das es immer wieder leute gibt die die physikalischen kräfte unterschätzen

    fahre so das du die einsatzstelle auch erreichst um helfen zu können rechne mit der doofheit der anderen und sei ein vorbild und nicht eine schock anzeige in der zeitung

    gruss mario

  2. Petershäger

    2tes schrottes NEF der Ratinger in nem dreiviertel Jahr..
    nich so prall..

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: