Produkt: Download PSA bei Verkehrsunfällen
Download PSA bei Verkehrsunfällen
Schutzbrille auf und los? Auf welche Schutzausrüstung Feuerwehrleute bei Verkehrsunfällen achten müssen.
Sicherheitstipps

Trennschleifer bei der Feuerwehr: 17 Tipps für den sicheren Einsatz

Trennschleifmaschinen kommen bei der Feuerwehr zum Beispiel zum Einsatz, wenn sich die Kräfte irgendwo schnell Zugang verschaffen müssen – etwa beim Öffnen einer Metalltür. Auch zum Durchtrennen von Bauteilen aus Stahl wie Leitplanken nutzt die Feuerwehr häufig diese Geräte. Für das sichere Arbeiten haben wir für Euch ein paar Anwender-Tipps zusammengestellt.

Sicherheit Trennschleifer
Für das sichere Arbeiten mit Trennschleifern muss die komplette PSA plus Schutzbrille und Mundschutz getragen werden. Foto: Sven Buchenau
  1. Betriebsanweisungen der Hersteller beachten.
  2. Trennschleifscheiben für erhöhte Umfangsgeschwindigkeiten sind mit einem Farbstreifen gekennzeichnet.
  3. Die höchst zulässige Drehzahl der Trennschleifscheibe muss mindestens so groß sein wie die maximale Drehzahl der Maschine.
  4. Zum Aufspannen der Trennscheibe nur gleich große, zur Maschine gehörende Spannflansche verwenden. Flansche nur mit dem dazugehörenden Spezialschlüssel anziehen.
  5. Vor dem Aufspannen Klangprobe der Trennschleifscheibe durchführen. Nach dem Aufspannen Probelauf durchführen.
  6. Die Schutzhaube muss so eingestellt sein, dass der Benutzer geschützt wird.
  7. Beim Trennschleifen im Feuerwehreinsatz den Gesichtsschutz zum Feuerwehrhelm oder Schutzbrille mit Seitenschutz benutzen.
  8. Auf geschlossene Schutzkleidung achten, Gehörschutz tragen.
  9. Beim Arbeiten auf einen sicheren Stand achten.
  10. Der bei Trennschleifarbeiten entstehende Funkenflug kann eine horizontale Reichweite von bis zu 10 Metern haben. Zur Vermeidung von Brandgefahren brennbare Stoffe und Gegenstände wenn möglich aus dem gefährdeten Bereich entfernen oder zumindest abdecken. Brandschutz sicherstellen.
  11. Beim Trennen von Metallteilen darauf achten, dass der Funkenflug vom Körper weg gerichtet ist.
  12. Trennschleifarbeiten dürfen nicht in Bereichen mit Explosionsgefahr durchgeführt werden.
  13. Bei Rettungsarbeiten Personen im Arbeitsbereich vor Funkenflug schützen, zum Beispiel mittels Löschdecke.
  14. Rohre, Profile oder ähnliche Werkstücke möglichst fixieren. Zu trennende Teile nicht mit dem Fuß festhalten.
  15. Beim freihändigen Trennschleifen die Maschine immer mit beiden Händen führen. Verkanten der Trennschleifscheibe vermeiden. Die Schleifscheibe deshalb nicht ruckartig aufsetzen und beim Trennen ohne großen Druck in der Schnittfuge hin- und herbewegen.
  16. Verformte Stahlteile können unter Spannung stehen und beim Trennen plötzlich wegschnellen.
  17. Trennschleifmaschinen nach Gebrauch sicher ablegen. Maschinen nur am Handgriff und nicht an der Anschlussleitung aufnehmen und ablegen.

Quelle: DGUV-Information 8651, “Sicherheit im Feuerwehrdienst”

Shop
Wir haben für Euch 11 Trennschleifer in der Praxis getestet. Den Bericht findet Ihr im Feuerwehr-Magazin 8/2019, dass Ihr hier bestellen könnt.

Passend zum Thema:

Produkt: Download “Kleine Übungen” Teil 4
Download “Kleine Übungen” Teil 4
Mit dem vierten Teil der „Kleinen Übungen“ kommen 12 weitere abwechslungsreiche Übungen für Feuerwehrleute dazu. Die Übungen sind so gestaltet, dass sie mit wenig Aufwand an die örtlichen Gegebenheiten Ihrer Wehr angepasst werden können.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. -Auf das Haltbarkeitsdatum bei Kunstharztrennscheiben achten.
    -Kunstharztrennscheiben müssen vor Feuchtigkeit geschützt gelagert werden. Nass gewordene Trennscheiben können noch am selben Tag verbraucht werden, danach sind sie zu entsorgen.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Nur Trennschleifer mit einem Anlaufschutz verwenden …d.h. wenn der Trennschleifer eingeschaltet ist und DANN erst eingesteckt wird darf er nicht anlaufen …

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. 1. Beim wechseln der Scheibe immer den Stecker herausziehen.
    2. Im Einsatz Feuerwehrleute, die Erfahrung im Umgang mit dem Trennschleifer haben, den Vortritt lassen. Handwerker, die das oft machen sind sicherer im Umgang als Büromenschen. Plakativ gesagt.
    3. Regelmäßig in den Wehren den Umgang mit Trennschleifer, säbelsäge und co üben

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren