Führungskräfte treten nach Streit aus Feuerwehr aus

Lotte (NW) – In Lotte (Kreis Steinfurt) ist es zu einem Streit zwischen Führungskräften des Löschzugs Alt-Lotte und der Wehrleitung der FF Lotte gekommen. Dabei ging es unter anderem um den Zustand der Schutzausrüstung. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, seien nach einem emotionalen Gespräch im Rathaus der Löschzugführer und sein Stellvertreter sowie weitere Kräfte aus der Feuerwehr ausgetreten. Das Pikante daran: Nachdem die Kameraden demonstrativ ihre Funkmeldeempfänger auf den Tisch gelegt hätten, habe der Wehrleiter aus Versicherungsgründen auch die Schlüssel des Einsatzfahrzeugs gefordert, mit dem die Männer gekommen waren. Diese hätten daraufhin zu Fuß nach Hause laufen müssen.

Hier geht’s zum Originalbeitrag: „Streit in der Feuerwehr Lotte: Sieben Führungskräfte kündigen“ (Neue Osnabrücker Zeitung, 30. August 2016)

Nach einem Streit sind in Lotte (NW) sieben Führungskräfte aus der FF ausgetreten. Symbolfoto: Michael Rüffer
Michael Rueffer
Nach einem Streit sind in Lotte (NW) sieben Führungskräfte aus der FF ausgetreten. Symbolfoto: Michael Rüffer
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: