Nach tödlichem Starkstromunfall

Feuerwehr Oberhausen: Neue Drehleiter mit Stromwarngeräten

Oberhausen (NW) – Die Feuerwehr Oberhausen hat ihre neue Drehleiter mit Stromwarngeräten ausgestattet. Der Grund für die zusätzliche Sicherheitsvorkehrung ist der tödliche Starkstromunfall im vergangenen Jahr (wir berichteten), wie die “Neue Ruhr Zeitung” am Freitag berichtete. Zwei Feuerwehrleute waren im Oktober 2016 mit einer Drehleiter in eine 111.000 Volt führende Oberleitung geraten. Sie zogen sich dabei schwere Verletzungen zu. Einer der Einsatzkräfte starb an den Folgen des Unfalls. Seither haben viele Feuerwehren in Deutschland ihre Fahrzeuge mit Stromwarngeräten nachgerüstet.

Hier geht’s zum Originalbeitrag: “Neue Drehleiter warnt Feuerwehr Oberhausen vor Strom” (NRZ, 27. Oktober 2017)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: