Eigenunfall während Einsatz: Feuerwehrmann fährt Kameraden an

Villach (Österreich) – Ein Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr Villach (Österreich) hat gestern Abend während eines Einsatzes seinen Kameraden übersehen und ihn angefahren. Wie die “Kleine Zeitung berichtete, hatte sich der 45-jährige Kamerad zum Unfallzeitpunkt hinter dem Feuerwehrfahrzeug befunden. Als der Maschinist das Fahrzeug zurücksetzte, wurde der 45-Jährige durch die Wucht des Aufpralls zu Boden geschleudert und verletzt. Rettungsdienst mit Notarzt übernahmen die Erstversorgung. Der verletzte Feuerwehrmann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Hier geht es zum Original-Beitrag: “Feuerwehrmann fuhr Kameraden mit Einsatzfahrzeug an” (Kleine Zeitung, 23. Mai 2017)

Die Folgen eines Eigenunfalls

Ein Löschgruppenfahrzeug prallt gegen ein Wohnhaus.
 
Reportage über einen Eigenunfall und dessen Folgen.
 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: