Produkt: Download Moorbrand bei Meppen
Download Moorbrand bei Meppen
Das ganze Ausmaß und die Hintergründe: Spezial-Einsatzbericht, Experten-Interview, THW-Einsatz.
Täter gibt sich reumütig

Corona-Langeweile: Feuerwehrmann zündelt

Freudenstadt (BW) – Seine Sehnsucht nach der Feuerwehr war so groß, dass er selbst zum Zündler wurde: Das Amtsgericht Freudenstadt hat einen freiwilligen Feuerwehrmann verurteilt, der im Sommer 2020 fünfmal Holzstapel in einem Waldstück angezündet hatte. Vor Gericht gab der Täter an, dass er die aufgrund der Corona-Pandemie ausbleibenden Übungsdienste und Einsätze vermisst habe. Das Urteil fiel milde aus – auch weil der Brandstifter mit den Ermittlern kooperierte und den Schaden beim Waldbesitzer bereits abbezahlt.

Wie der Schwarzwälder Bote berichtet, verurteilte eine Richterin den Mann aus dem Kreis Freudenstadt zu 14 Monaten Haft auf Bewährung und 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit.

Anzeige

Die Ermittlungen gegen den jetzt Verurteilten hatte die Feuerwehr selbst ins Rollen gebracht. So war aufgefallen, dass der bis dahin unbekannte Brandstifter offenbar vermeintliche “Zeitwünsche” der Feuerwehrleute berücksichtigte. Kameraden hatten zuvor geäußert, dass sie zu bestimmten Zeiten nicht ausrücken könnten. Nachdem über einen Holzstapel während einer Rückfahrt vom Einsatz gesprochen worden sei, habe dieser kurz darauf gebrannt. Außerdem hatten Feuerwehrleute das Auto des Täters im Wald gesehen.

Hier geht´s zum Originalbeitrag: “Feuerwehrmann legt im Kreis Freudenstadt Brände” (Schwarzwälder Bote, 25. Februar 2021)

Die roten Hefte: Menschenführung im Feuerwehrdienst
Die Ausbildung von Führungskräften der Feuerwehr umfasste früher hauptsächlich das Führen von Einheiten im Einsatz und nur bedingt das Führen im Ausbildungs- und Übungsdienst.
10,90 €
AGB
Symbolfoto. (Bild: Michael Rüffer)
Produkt: Download Heidebrand von 1975
Download Heidebrand von 1975
Der Heidebrand von 1975 gilt als schwerste Waldbrandkatastrophe Deutschlands seit dem Zweiten Weltkrieg. 34.000 Kräfte kämpften mehrere Tage gegen die Flammen.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Das traurige Thema sollte vorbehaltlos-vorbeugend- und ggf. auch nachträglich!! regelmäßig in den Diensten aller Feuerwehren besprochen werden!!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.