Produkt: Download Augenschutz für die Feuerwehr
Download Augenschutz für die Feuerwehr
Augen schützen - aber richtig! Welche Gefahren im Einsatz drohen und welche Brillen es am Markt gibt.
Polizei sucht Zeugen

TLF umgekippt und Unfallflucht: acht Feuerwehrleute verletzt

Laage (MV) – Am Montagmorgen ist ein Tanklöschfahrzeug (TLF) der Freiwilligen Feuerwehr Laage (Kreis Rostock) auf dem Weg zum Einsatz umgekippt. Acht Feuerwehrleute wurden zum Teil schwer verletzt. Der unbekannte Fahrer eines mutmaßlich unfallbeteiligten Fahrzeugs setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Auf dem Weg zu einem Verkehrsunfall ist das TLF der Freiwilligen Feuerwehr Laage selbst verunfallt. An einer Kreuzung musste der Maschinist ausweichen und verlor die Kontrolle. Acht Feuerwehrleute wurden verletzt. Foto: Nonstopnews

Gegen 10:45 Uhr rückte das TLF 16/25 auf Mercedes Atego mit Aufbau von Schlingmann zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen auf der Autobahn 19 aus. Wie die Polizei berichtet, sei die Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinhorn bei Kronskamp in einen Kreuzungsbereich gefahren. Ein von rechts kommender Pkw habe grünes Licht gehabt und sei ebenfalls in die Kreuzung gefahren. 

Anzeige

Summer Special

Unser Sommer-Angebot für Dich +++ 12 Ausgaben des Feuerwehr-Magazins + 1 Feuerwehr-Sonnenbrille inklusive stabilem Etui +++ ein Jahr lang regelmäßiges Lesevergnügen +++ keine Kündigungsfrist

69,90 €
AGB

Um eine Kollision zu vermeiden, habe der Maschinist ausweichen müssen. Dabei gelangte das Feuerwehrfahrzeug auf den Grünstreifen, verlor durch das aufschaukelnde Löschwasser die Balance und kippte auf die Fahrerseite.

Nach Unfall: Fahrerflucht

Alle acht im Fahrzeug befindlichen Feuerwehrleute wurden der Polizei zufolge zum Teil schwer verletzt. Wie es in dem Polizeibericht weiter heißt, sei der “unbekannte Fahrer des PKW, welcher das Feuerwehrfahrzeug übersah” ohne anzuhalten weitergefahren.

An dem TLF entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 300.000 Euro.

Immer wieder TLF-Unfälle

Erst am Samstag war es auf der Übungsstrecke des Sachsenrings in Hohenstein-Ernstthal (SN, Kreis Zwickau) während eines Fahrsicherheitstrainings zu einem Unfall mit einem Tanklöschfahrzeug gekommen. Der Maschinist hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, es kippte um. Während er unverletzt blieb, habe sein Beifahrer das Bewusstsein verloren und musste durch die Windschutzscheibe gerettet werden. Er kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus.

Weiterlesen:

Warum es zu Unfällen mit Einsatzfahrzeugen kommt: Risikofaktor Konstruktion

Produkt: Notfall-Hypnose – Analgesie und Sedierung ganz ohne Medikamente
Notfall-Hypnose – Analgesie und Sedierung ganz ohne Medikamente
eLearning: Dir werden die wichtigen Grundkenntnisse über Einsatz und Nutzen der Notfall-Hypnose im Rettungsdienst vermittelt.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. “Dabei gelangte das Feuerwehrfahrzeug auf den Grünstreifen, verlor durch das aufschaukelnde Löschwasser die Balance und kippte auf die Fahrerseite.”
    Aufschaukenlndes Wasser => Ladungssicherung nicht beachtet => Wassertanks sind immer voll zu befüllen. Dann kein Aufschaukeln. Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz. Wir befüllen immer vor der Rückfahrt vom Einsatz!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.