Folgenreiches Unglück

Passagiermaschine prallt gegen Löschfahrzeug

Buenos Aires (Argentinien) – Ein Pilot der Fluggesellschaft Aerolíneas Argentinas ist auf dem Flughafen Buenos Aires-Ezeiza mit einer Wasserbrücke zweier Löschfahrzeuge für seinen letzten Flug geehrt worden. Bei der Aktion passierte jedoch ein folgenschweres Unglück.

Ein Flughafenlöschfahrzeug wurde bei der Ehrung eines Piloten auf dem Flughafen Buenos Aires-Ezeiza schwer beschädigt. Symbolfoto: Hegemann

Als der Flugkapitän einer A340-300 nach seinem letzten Flug vor seinem Ruhestand landete, wartete ihn zu Ehren eine Formation der Flughafenfeuerwehr. Zwei Flughafenlöschfahrzeuge gaben aus ihren Monitoren Wasser und erzeugten eine Wasserbrücke, unter der die Maschine durchrollte. 

>Teste jetzt 3 Ausgaben vom Feuerwehr-Magazin – und spare dabei 75%!

Doch als die A340-300 unter den Löschfahrzeugen durchfuhr kam es zu einem Unfall. Ein Flügel des Airbus rammte einen Löscharm eines FLF. Durch die Kollision wurde sowohl das Flugzeug als auch das Löschfahrzeug schwer beschädigt.

Ein Video hielt das Missgeschick fest:

Nun wurden Ermittlungen eingeleitet, die den Unfallhergang klären sollen. Welche Folgen das für den Piloten haben kann, ist noch unklar. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Unsere eDossiers zu Flughafenfeuerwehren gibt es hier zum Download!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: