Produkt: Feuerwehr-Magazin 7/2019
Feuerwehr-Magazin 7/2019
Alarm App+++Rügen: Feuerwehr Binz+++Großbrand in Dannenberg+++Einsatz beim WOA+++HLF auf Volvo FL+++Sonderrechte mit Privat-Pkw+++Haix: Neue Sicherheitsschuhe
Kollision im Luftraum über Malchow (MV)

Zwei Eurofighter der Bundeswehr abgestürzt

Rostock (MV) – Zwei Eurofighter der Bundeswehr sind heute im Luftraum über Malchow (Mecklenburg-Vorpommern) kollidiert und abgestürzt. Die beiden Maschinen gehörten zum Luftwaffengeschwader 73 “Steinhoff” in Laage bei Rostock. Sie sollen sich nach Augenzeugenberichten in der Luft bei einem Übungsflug berührt haben. Die beiden Piloten sollen die Kampfjets per Schleudersitz verlassen haben, heißt es. Eine offizielle Bestätigung der Bundeswehr steht noch aus.

Zwei Rauchsäulen steigen nach dem Absturz der beiden Bundeswehrmaschinen in der Region Malchow in den Himmel. Ein kurzes Video dazu twitterte die Osteseewelle. Quelle: Ostseewelle Hitradio

Die Maschinen kollidierten nahe des Fleesensees bei Malchow. Eins der Flugzeuge soll nahe der Ortschaft Jabel (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) in ein Waldgebiet gestürzt sein. Die Wrackteile lösten am Boden einen Waldbrand aus. Das andere Flugzeug sei südlich der Ortschaft Nossentiner Hütte abgestürzt. Die beiden Orte sind rund 10 Kilometer voneinander entfernt.

Anzeige

Anfangs waren beide Piloten verschwunden. Einer der beiden Piloten konnte inzwischen gefunden werden. Er hing in einer Baumkrone und konnte gerettet werden. Nach dem zweiten Piloten wird noch gesucht.

Produkt: Feuerwehr-Magazin 6/2019
Feuerwehr-Magazin 6/2019
Digitalfunk+++Feuerwehr Norden: Umwelt LF+++Uni Paderborn forscht+++Schwimmende Feuerwehrschule+++Freiwillige Feuerwehr Donzdorf+++Ausbildung: Feuerwehr Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren