Produkt: Der Krebs und die Feuerwehr Praktische Tipps zur Einsatzhygiene
Der Krebs und die Feuerwehr Praktische Tipps zur Einsatzhygiene
„Der Krebs und die Feuerwehr…“ - erhöhtes Krebsrisiko bei Feuerwehreinsatzkräften und konsequente Einsatzhygiene

Zimmerbrand in Menden: Hydrant zugeparkt

Menden (NW) – Rund 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Menden mussten am Montagabend einen Zimmerbrand in der Friesenstraße bekämpfen. Sehr nahe zum Brandobjekt befand sich ein Unterflurhydrant. Doch dieser war durch einen parkenden Pkw blockiert.

Zu einem Zimmerbrand in Menden rückten am Montagabend rund 30 Kräfte aus. Foto: Feuerwehr Menden
Zu einem Zimmerbrand in Menden rückten am Montagabend rund 30 Kräfte aus. Foto: Feuerwehr Menden

Kurze Zeit nach der Alarmierung trafen die ersten Einsatzkräfte an dem Wohnhaus im Rauherfeld ein. Ein Bewohner hatte zuvor versucht, die Flammen selbst zu löschen. Vergeblich. Aus dem Objekt stieg deutlich sichtbar eine Rauchwolke auf. Umgehend betrat ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung die verqualmte Wohnung. Die ersten Löschmaßnahmen zeigten schnell Wirkung.

Anzeige

Doch die Nachlöscharbeiten zogen sich hin. Auf der Suche nach Glutnestern mussten die Feuerwehrleute teilweise die Zwischendecken und die Dachhaut öffnen. Mit einer Wärmebildkamera kontrollierte die Feuerwehr die betroffenen Bereiche. Abschließend wurde mit einem Belüftungsgerät der Brandrauch aus dem Wohnhaus gedrückt. Während des Feuerwehreinsatzes kümmerte sich der Rettungsdienst um die beiden Bewohner. Sie hatten das Gebäude rechtzeitig verlassen können.

Ein parkender Pkw stand genau auf dem Unterflurhydranten und blockierte diesen. Foto: Feuerwehr Menden
Ein parkender Pkw stand genau auf dem Unterflurhydranten und blockierte diesen. Foto: Feuerwehr Menden

Nervig für die eingesetzten Feuerwehrleute: Der in unmittelbarer Nähe zum Brandobjekte befindliche Unterflurhydrant konnte nicht genutzt werden. Ein parkender Pkw verhinderte die Löschwasserentnahme. Ein Vorderreifen stand direkt auf dem Deckel. So mussten die Feuerwehrleute erst einen anderen Hydranten suchen.

Ähnlicher Artikel zum Thema:

Im Einsatz waren rund 30 Einsatzkräfte der Löschzüge Feuerwache und Menden-Mitte, der Rettungsdienst und die Polizei. Zur Brandursache liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Produkt: Download Spontanhelfer – Einsatzkräfte von Morgen
Download Spontanhelfer – Einsatzkräfte von Morgen
Warum sie so wichtig sind, Best Practice-Beispiel, Soziale Medien nutzen, Optimaler Einsatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.