Löschzug wird ausgebremst

Wenn Falschparker die Feuerwehr stoppen

Ratingen (NW) – Es ist das, wovor Feuerwehren immer wieder öffentlichkeitswirksam warnen: Falschparker können im Ernstfall einen kompletten Einsatz gefährden. In Ratingen ist genau das am Dienstagabend passiert. Löschfahrzeug und Drehleiter steckten bei einer Alarmfahrt völlig fest.

Eine Frau hatte die Feuerwehr gerufen, nachdem sie beim Heimkommen Brandrauch in ihrer Dachgeschosswohnung festgestellt hatte. Neben der Berufsfeuerwehr rückte auch die Freiwillige Feuerwehr an.  

Anzeige

In einem Einmündungsbereich zweier Straßen wurde die Feuerwehr jedoch durch Falschparker massiv behindert, so dass ein Löschfahrzeug und die Drehleiter den Einsatzort nicht erreichen konnten. Erst nach minutenlanger Verzögerung gelang es der Feuerwehr Ratingen an den Falschparkern mit ihren Fahrzeugen vorbei zu kommen. Die Freiwillige Feuerwehr musste entgegen der Einbahnstraße zum Unglücksort gelangen. Die Polizei sprach den Fahrern von vier im Einmündungsbereich abgestellter Pkw Verwarnungen aus.

Die Ursache für die Rauchentwicklung war dann hingegen schnell gefunden – es handelte sich um angebranntes Essen.

Symbolfoto: Feuerwehr Ratingen im Einsatz. (Bild: Hegemann)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.