Für Fans der TV-Serie

Tipps für den Besuch der Chicago Fire-Feuerwache

Chicago (USA) – Seit 2013 läuft die US-Serie Chicago Fire im deutschen Fernsehen – inzwischen in der siebten Staffel. Ein Erfolgsrezept der Serie: authentische Drehorte. Wer Chicago besucht, kann beispielsweise der „Wache 51“ einen Besuch abstatten – und mit etwas Glück die Dreharbeiten beobachten. Einige Tipps.

Die “Feuerwache 51” (alias “Engine 18”) befindet sich an der Adresse 1360 South Blue Island Avenue. Wer nicht mit dem Mietwagen unterwegs ist, sollte ein Taxi oder Fahrdienst nutzen. Die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist umständlich, der beschwerliche Fußmarsch dauert aus dem Zentrum von Downtown rund eine Stunde.

Anzeige

Es ist eine Selbstverständlichkeit – aber ohne akzeptable Englisch-Kenntnisse dürfte ein Besuch der Wache recht kurz ausfallen. Auch wenn die Kameraden Besuche von Touristen kennen und vielfach freundlich empfangen – es handelt sich um eine aktive Feuerwache. Kameradschaftliche Höflichkeit ist genauso wichtig wie das Respektieren einer Absage, wenn die Kollegen auch einfach mal ihre Ruhe haben möchten oder zu beschäftigt sind.

Zum Thema:

Dreharbeiten in öffentlichen Bereichen werden in der Regel kurzfristig auf einschlägigen Websites und Social Media-Accounts verbreitet. Meist ohne Angabe von genauen Zeiten. Neben Chicago Fire können für Fans auch die Dreharbeiten von Chicago PD und Chicago Med interessant sein – mitunter tauchen Schauspieler übergreifend auf. Gute Quellen zum Recherchieren tagesaktueller Termine sind zum Beispiel: Loop North und On Location Vactions oder auch der Twitter-Account Filming in Chicago. Wer recherchieren möchte, wo bestimmte Szenen der vergangenen Staffeln gedreht wurden, findet hier eine hervorragende Quelle: Its filmed there.

Fun Fact: Nur rund 15 Autominuten von der “Feuerwache 51” entfernt befindet sich ein weiteres berühmtes Feuerwehrhaus. In dem rot geklinkerten Gebäude wurden 1991 Teile des Films “Backdraft” gedreht. “Feuerwache 17” war aber auch hier nur der Filmname, in Wirklichkeit sind hier “Engine 65” und “Truck 52” beheimatet. Adresse: 3002 W 42nd Street.

Mehr zum Thema gibt es im Feuerwehr-Magazin 4/2019

Wer die Wache aus der Serie Chicago Fire besuchen möchte, sollte am besten mit einem Auto anreisen.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Hey ich mache mein verlobter eine Überraschung hoffe es gefällt ihm er ist selber in der Feuerwehr und hoffe es wird alles gut gehen

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. HALLO ICH HEIßE ALEX ICH BIN Fan fon
    Chicago Fan alle Fans Feuerwehr gegen Besuch en
    MEINE Geburtstag Fil gerne mal Alatung mein Geburtstag 32 Geburtstag Dinstag

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Einen Besuch auf der berühmten Feuerwache haben meine Frau und ich schon länger geplant. Dass dort wohl kaum die Schauspieler aus der Serie aufzufinden sind, sollte eigentlich klar sein und wir rechnen auch nicht mit einem herzlichen Empfang, denn immerhin wird dort gearbeitet und der Job bei der Feuerwehr ist hart genug. Schön wäre es, einfach das Gelände und Gebäude zu sehen und in der dortigen Nachbarschaft spazieren zu gehen. Das höchste der Gefühle wäre ein Foto mit den Einsatzfahrzeugen. Aber ich glaube, man soll nicht zu viel erwarten. ;o)

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Nein leider geht das nicht da die Dreharbeiten ab Staffel 2 in einem Sudio gedreht wurde die Schauspieler findet man warscheinlich nur auf galas

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Hallo wäre es möglich die Schauspieler zu treffen,und sich auch mal den Ort anzuschauen wo die Wache 51 nachgestellt ist für die Dreharbeiten?

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Hallo Jonas,
    nein, das sind alles Schauspieler. Eine Übersicht über die wichtigsten Darsteller findest Du hier: https://www.feuerwehrmagazin.de/nachrichten/news/chicago-fire-alles-zur-beliebten-feuerwehr-tv-serie-77749
    Schöne Grüße aus der Feuerwehr-Magazin-Redaktion.
    Sven

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. Sind die Feuerwehrleute aus der Serie Chicago fire die echten Feuerwehrleute der Feuerwehrwache 51?

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.