Produkt: Feuerwehr-Magazin 10/2021
Feuerwehr-Magazin 10/2021
+++ Flut-Spezial +++ GW-Wasser BF Dortmund +++ BF Cuxhaven +++ MLF de Luxe +++ Notlandung auf Autobahn +++ Junge in Baum +++ Teleskoplader bei Feuerwehren +++
Neustart nach Corona-Pandemie

Rund eine Viertelmillion Euro für die Jugendarbeit

Kiel/Rendsburg (SH) – Um den Ausbildungs- und Dienstbetrieb der Jugendfeuerwehren nach der Corona-Pandemie zu fördern, nimmt das Land Schleswig-Holstein viel Geld in die Hand. Investitionen von rund 255.000 Euro werden in verschiedene Maßnahmen investiert.

Das Bundesland übernimmt dabei rund 230.000 Euro der in Aussicht gestellten Fördermittel. Innenstaatssekretärin Kristina Herbst übergab am Freitagnachmittag in Rendsburg an Landesbrandmeister Frank Homrich und Landes-Jugendfeuerwehrwart Sascha Keßler in einer ersten Charge Ausbildungs- und Ausrüstungsgegenstände im Wert von rund 120.000 Euro.

Anzeige

Dabei handelte es sich um zwei luftgetragene Zelte und eine Feuerlöscher-Trainingsanlage für den Ausbildungsbetrieb. Darüber sollen landesweit alle rund 10.500 JF-Mitglieder und ihre rund 3.500 Betreuer/innen  je eine gravierte Edelstahl-Trinkflasche als Geschenk erhalten.

Kennzeichnungs-Leibchen Taktische Zeichen Leistungsnachweis
Einfache Anwendung Unsere Kennzeichnungs-Leibchen wurden mit viel Liebe zum Detail entwickelt.
149,00 €
AGB

Im Rahmen des Projektes wird auch das Wettbewerbswesen digitalisiert. Für die Programmierung einer digitalen Melde- und Auswerteplattform sind 35.000 Euro eingeplant. Außerdem vorgesehen: Kommunikations- und Medientechnik für die Ausbildung sowie ein Zugfahrzeug zum Transport von technischer Ausrüstung der Landesjugendfeuerwehr. Es dient zugleich auch als Mannschaftstransporter.

Eingerahmt von Mitgliedern der Rendsburger Jugendfeuerwehr (v.l.) Landesbrandmeister Frank Homrich, stellv. Landesjugendfeuerwehrwart Rüdiger König, Innenstaatssekretärin Kristina Herbst, Landesjugendfeuerwehrwart Sascha Keßler, stellv. Landesjugendfeuerwehrwart Thorsten Weber und der Abteilungsleiter im Innenministerium Tilo von Riegen. (Bild: LFV SH)
Produkt: Video Kinder und Jugendliche schützen in der Feuerwehr - Kindeswohlgefährdung
Video Kinder und Jugendliche schützen in der Feuerwehr - Kindeswohlgefährdung
Wie schütze ich meine Jugendlichen richtig, was sind die richtigen Ansprechpartner und wie sieht eigentlich die Gesetzeslage aus?

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Investitionen von rund 255.000 Euro werden in verschiedene Maßnahmen investiert: Davon bekommen 14.000 Feuerwehrler eine gravierte Edelstahltrinkflasche. Sicher eine nette Geste. Aber wie viele Trinkflaschen hat schon jeder zu Hause?? Also ich hab schon reichlich. 14.000 x 10€ = 140.000€. Also über die Hälfte der “Investition” geht auf Trinkflaschen 🙂
    Würde lieber auf die Trinkflaschen verzichten und Ausrüstung kaufen.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.