Produkt: Download Moorbrand bei Meppen
Download Moorbrand bei Meppen
Das ganze Ausmaß und die Hintergründe: Spezial-Einsatzbericht, Experten-Interview, THW-Einsatz.
6,5 Millionen Euro stehen bereit

Rheinland-Pfalz investiert für Extremwetter-Einsätze

Mainz (RP) – Das Land Rheinland-Pfalz will auf Extremwetterlagen besser reagieren können und plant Einsatzmittel-Beschaffungen in Höhe von 6,5 Millionen Euro. Zusätzliche Einsatzfahrzeuge und Technik sollen die Kommunen unterstützen und bei Bedarf landesweit eingesetzt werden. Das teilte das Ministerium des Inneren und für Sport mit.

Zum Investitionsplan gehören für Waldbrände spezialisierte, geländegängige Tanklöschfahrzeuge mit 3.000 Liter fassenden Wassertanks. In Zukunft sollen die Fahrzeuge für jede der acht Leitstellenbereiche im Land zur Verfügung stehen. Außerdem beschafft das Land Außenlastbehälter, die mit Polizeihubschraubern bei der Waldbrandbekämpfung eingesetzt werden können.

Anzeige

Für Starkregen-Ereignisse will das Land watfähige Einsatzfahrzeuge und Abrollbehälter mit Einsatzmaterial (wie Wathosen, Tauchpumpen) vorhalten. Außerdem sollen Module für die Sandsackbefüllung beschafft werden. Ein Sonderförderprogramm des Landes soll Kommunen beim Kauf von Gitterboxen mit Material für Starkregen-Einsätze unterstützen. Allein in diesem Jahr steht dafür rund eine halbe Million Euro bereit.

Sonderheft: Richtiges Vorgehen beim Unwettereinsatz
Sonderheft vom Feuerwehr-Magazin: Richtiges Vorgehen beim UnwettereinsatzUmfassende Feuerwehr Ausbildung mit dem neuen SonderheftDas Feuerwehr-Magazin-Sonderheft „Richtiges Vorgehen beim Unwettereinsatz“ gibt Dir und Deinen Kameraden wichtige Tipps für alle Einsatzlagen rund um das Thema Unwetter.
9,80 €
AGB

Die Planungen für die Beschaffungs- und Förderprogramme sowie Alarm- und Einsatzpläne waren durch eine Arbeitsgruppe erarbeitet worden. Zu dieser gehörten Vertreter der für Feuerwehr und Katastrophenschutz zuständigen Kommunen, die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD), die Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule (LFKS), aber auch erfahrenen Kräften der freiwilligen Wehren, der Berufsfeuerwehr, Verbänden und Fachkundigen aus der Forstwirtschaft.

Rheinland-Pfalz investiert in die Ausrüstung für Extremwetter-Einsätze. Innenminister Roger Lewentz lässt sich die Ausrüstung zeigen. (Bild: MdI RLP)
Unwetterlagen effizient bewältigen
Örtliche Feuerwehren werden zunehmend mit extremen Unwetterlagen konfrontiert.
24,00 €
AGB
Produkt: Download Moorbrand bei Meppen
Download Moorbrand bei Meppen
Das ganze Ausmaß und die Hintergründe: Spezial-Einsatzbericht, Experten-Interview, THW-Einsatz.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Richtig. Das sollte enfluch mal wieder Einzug halten beim Brand- u. Katastrophenschutz. Und nicht nur bei Ausschreibungen, sondern auch in Normen, Ausbildung, Wissen und Fähigkeiten der Führungskräfte und Mannschaften.
    Weg vom Größer und Chicker hin zum
    Zweckmäßigen und Robusten.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Komisch! Früher waren Begriffe wie Geländegängigkeit, Bodenfreiheit, Böschungswinkel, Allrad Standard bei der Berückichtigung im Lastenheft zur Beschaffung.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.