Die größten deutschen Fachzeitschriften

Ranking: Feuerwehr-Magazin auf Rang 11 bei der Abo-Auflage

Bremen – Die Fachzeitschrift Kress pro hat ein Ranking der 70 größten Fachzeitschriften in Deutschland aufgestellt. Das Feuerwehr-Magazin wird in 2018 erstmals gelistet. Wir haben mit 26.659 Abonnenten die elfthöchste Abo-Auflage aller Fachzeitschriften in Deutschland. Eingerechnet sind nur verkaufte Abos, gratis Abos (gibt es beim Feuerwehr-Magazin ohnehin nicht) oder Mitgliederexemplare wurden nicht berücksichtigt. Es gibt hierbei nämlich einige Verlage, die durch solche Aboformen ihre Auflage künstlich in die Höhe treiben. Berücksichtigt wurden nur Zeitschriften, die ihre Auflage von der IVW (Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern) unabhängig prüfen lassen.   

Im Ranking der größten Fachzeitschriften in Deutschland landet das Feuerwehr-Magazin auf Rang 11 bei den verkauften Abos. Quelle: Kress Pro

Ein Blick in das Ranking ist extrem spannend. Auf den ersten sieben Plätzen stehen ausnahmslos landwirtschaftliche Zeitschriften. Auf 92.944 bezahlte Abos bringt es Spitzenreiter Top Agrar aus dem Landwirtschaftsverlag in Münster. Auch 234.000 Facebook- und 153.000 Instagram-Follower sowie 37.000 YouTube-Abonennten hat das Feuerwehr-Magazin (noch) nicht. Mit annähernd 87.000 Abonnenten folgt Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt auf Platz 2. Einen Rang dahinter landet das Profi-Magazin für Agrartechnik mit 63.824 Abonnenten.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Fachzeitschriften ist das Feuerwehr-Magazin auch im Handel erhältlich.

Direkt vor dem Feuerwehr-Magazin im Ranking der Aboauflagen landen die Fachzeitschriften Bienen & Natur (Platz 10) mit 28.168 verkauften Abos monatlich und Gastrotel (Platz 9) mit 28.828 Abos. Diese Zeitschrift erscheint aber nur alle zwei Monate.

Im Gegensatz zum Feuerwehr-Magazin werden die meisten Titel aus der Top 10 nur im Abo angeboten. Das bedeutet: Diese Titel sind nicht am Kiosk, an der Tankstelle, im Zeitschriftenhandel oder im Zeitschriftenregal im Supermarkt erhältlich. Kress Pro schreibt dazu, dass der Verkauf im Einzelhandel bei Fachzeitschriften keine Rolle spiele. Für das Feuerwehr-Magazin stimmt diese Aussage nicht. Wir verkaufen je nach Ausgabe bis zu 20.000 Exemplare pro Monat im Handel. Und die Verkäufe ins Ausland (vor allem Österreich, die Schweiz und Benelux) kommen auch noch hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: