Can-Am Traxter Pro/Schoon

Allrad-UTV für die Vegetationsbrandbekämpfung

Wiesmoor (NI) – Für die Moor- und Vegetationsbrandbekämpfung hat die FF Wiesmoor (Kreis Aurich) ein UTV (Utility Task Vehicle) beschafft. Das geländegängige Allrad-Mobil des Typs Can-Am Traxter Pro kostete insgesamt etwas über 31.000 Euro.

Neu im Fuhrpark der FF Wiesmoor (NI): allradgetriebenes UTV auf Can-Am Traxter Pro.

Das UTV ist 3,92 Meter lang und weist eine Bodenfreiheit von 33 Zentimetern auf. Nutzlast: rund 800 Kilogramm, Anhängelast: mehr als 1.100 Kilogramm.

Anzeige

Zur Ausstattung zählen Unterfahrschutz, Türen, eine klappbare Frontscheibe, LED-Arbeitsleuchten, Suchscheinwerfer, Konturmarkierung, eine Sondersignalanlage sowie eine Selbstbergungswinde an der Fahrzeugfront. Die Besatzung von „Florian Aurich 24-79-2“ (79 = „sonstige Fahrzeuge“) nimmt auf drei nebeneinanderliegenden Sitzen (Side-by-Side) Platz.

Auf einer kippbaren Ladefläche sind Ausrüstungsgegenstände in Stauboxen untergebracht. An Bord befinden sich Digitalfunkgeräte, drei Adalit-Knickkopflampen, eine Schleifkorbtrage, eine kleine Tragkraftspritze (TS 2/4) inklusive Saug- und Druckschlauchmaterial sowie Armaturen für die Vegetationsbrandbekämpfung.

Notfalldose
Was ist die Notfalldose? Die Notfalldose ist die ideale Möglichkeit für Senioren oder Menschen mit umfassenden gesundheitlichen Problemen, ihre Notfalldaten für den Rettungsdienst leicht auffindbar in der Wohnung zu platzieren.
3,99 €
AGB

Die Sondersignalanlage hat das örtliche Unternehmen Schoon Fahrzeugsysteme montiert. Moto Car Wiesmoor unterstützte die Beschaffung des Fahrzeugs durch einen Rabatt und lieferte das UTV aus. Finanziert wurde es durch den Feuerwehr-Förderverein sowie zwei Wiesmoorer Unternehmer.

Bei dem UTV handelt es sich um das erste dieser Art im Kreis Aurich. Es kann nicht nur zur Vegetationsbrandbekämpfung, sondern auch Unterstützung des Rettungsdienstes in unwegsamem Gelände eingesetzt werden. Zudem lässt es sich als Erkundungsfahrzeug bei Großschadenslagen nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.