Produkt: Download Freiwillige Feuerwehr Geislingen
Download Freiwillige Feuerwehr Geislingen
Die Feuerwehr an der berühmten Eisenbahntrasse: Ausführliches Portrait über die FF Geislingen an der Steige.
Eines der ersten Kundenfahrzeuge

Varus Castra von Schlingmann: HLF 20-Logistik

Dissen am Teutoburger Wald (NI) – Varus Castra heißt das neue Aufbaukonzept für Logistik-Löschfahrzeuge von Schlingmann. Es beinhaltet unter anderem einen Heckladeraum für drei Rollcontainer, eine Ladebordwand, einen Löschwassertank für bis zu 2.000 Liter sowie eine Mittschiffspumpe.

Mit dem neuen Aufbau Varus Castra hat Schlingmann dieses HLF 20-Logistik versehen. Es dient der FF Glandorf (NI) als Erstangriffsfahrzeug. Zur Beladung zählen ein TH-Satz auf Rollcontainer (Mitte) und eine Lkw-Rettungsplattform (links).

Zur Interschutz 2015 stellte Schlingmann das Aufbaukonzept Varus vor – benannt nach dem berühmten römischen Feldherrn (siehe Kasten „Stichwort Varus“). Für dieselbe Messe im Jahr 2020 entwickelt das in Dissen am Teutoburger Wald (NI, Kreis Osnabrück) ansässige Unternehmen eine Erweiterung des Konzepts um eine Logistik-Variante für Löschfahrzeuge. Diesen so genannten Varus Castra – für lateinisch Lager – brachte das Unternehmen trotz Ausfall der Interschutz schon jetzt auf den Markt.

Anzeige

Zu den ersten Kundenfahrzeugen zählt das HLF 20-L der FF Glandorf (NI, Kreis Osnbrück). Hier die technischen Daten:

Funkrufname: Florian Osnabrück 28-48-10
Fahrzeugtyp: Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug
Fahrgestell: MAN TGM 13.290 4×4 BL
Motor: 6-Zylinder-Common-Rail-Diesel
MAN D0836, 6.871 cm3, Euro 5, 290 PS/213 kW, 1.150 Nm
Getriebe: automatisiertes Schaltgetriebe MAN TipMatic
Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Länge: 8.150 mm
Breite: 2.500 mm
Höhe: 3.300 mm
Radstand: 4.250 mm
Zulässige Gesamtmasse: 16.000 kg
Zulässige Anhängelast: ungebremst 1.500 kg,
gebremst 2.000 kg,
Starrdeichsel-/Zentralachsanhänger 2.000 kg
Besatzung: 1/8
Aufbauhersteller: Schlingmann
Baujahr: 2020
Fahrzeugtechnische Ausstattung: Motoranbau-Generator 8 kW, Palfinger-Ladebordwand 1.500 kg, Bullhorn, Rückfahrkamera.
Feuerwehrtechnische Ausstattung: Sicherheits-Auftritt-System (SAS), FPN 10-2000 Schlingmann S2000 midships (2.000 l/min bei 10 bar), Löschwasserbehälter 2.000 l mit freiem Einlauf, Schaummittelbehälter 120 l, Druckzumischanlage Schlingmann AutoMix 30 DE, Automatische Wasserzuführungs-Regulierung (AWR), Pump & Roll-Funktion, Hygieneboard, mechanische Entnahmehilfe für die Steckleiter, Lagerung für 4x A-Saugschlauch an der Leiterentnahmehilfe, Dachkasten, LED-Umfeldbeleuchtung, pneumatischer Lichtmast mit 4x LED-Scheinwerfer, LED-Heckwarnanlage.
Beladung: nach DIN 14530-27, 4x PA im Mannschaftsraum, Lkw-Rettungsplattform von Haca, Rollcontainer: 1x „Verkehrsunfall“ mit hydraulischem Rettungssatz von Weber Rescue, 1x „Strom/Licht“ mit Eisemann-Stromerzeuger 9 kVA, 1x „Sicherung“.
Preis: zirka 350.000 Euro (ohne Beladung)

Wir stellen dieses Fahrzeug sowie ein LF 20 KatS vom Typ Varus Castra ausführlich in Ausgabe 11/2020 des Feuerwehr vor. Ihr könnt das Heft ab heute im Handel kaufen oder bei uns versandkostenfrei im Shop bestellen.

Produkt: Feuerwehrfahrzeuge richtig fotografieren
Feuerwehrfahrzeuge richtig fotografieren
eLearning: Dir werden wichtige Grundlagen und spezielle Tipps zum Fotografieren von Feuerwehrfahrzeugen vermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.