Großer Einsatz für Ehrenamt Feuerwehr

Feuerwehrwelt trauert um Karl Binai

Berlin – Im Alter von 77 Jahren ist Karl Binai verstorben. Der Kemptener (BY) war Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), Bundesjugendleiter und Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Bayern. “Wir verlieren mit Karl Binai einen Menschen, der sich in Wort und Tat für die Zukunft der Feuerwehren eingesetzt hat. Besonders die Schaffung solider Fundamente für die Verbandsarbeit lag ihm am Herzen”, betont Hartmut Ziebs, Präsident des DFV.

Von 1979 bis 1985 engagierte sich Karl Binai als Bundesjugendleiter der Deutschen Jugendfeuerwehr. Zuvor war er bereits vier Jahre lang stellvertretender Bundesjugendleiter. Binai war von 1984 bis 1996 als Vizepräsident für die Freiwilligen Feuerwehren im Präsidium des Deutschen Feuerwehrverbandes aktiv. 1996 ernannte ihn die Delegiertenversammlung des DFV zum Ehrenmitglied. Im Anschluss an sein Engagement auf Bundesebene setzte er sich von 1995 bis 2003 als Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Bayern für die Belange des Verbandes ein.

Trauer um Karl Binai. Foto: DFV

“Karl Binai war als Bundesjugendleiter einer der wichtigen Wegbereiter für die Bildungsarbeit der Deutschen Jugendfeuerwehr”, würdigt Bundesjugendleiter Christian Patzelt das große Engagement Binais für die Jugendfeuerwehr.

Der Kemptener war Träger des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland als Verdienstkreuz am Bande, des Bayerischen Verdienstordens und zahlreicher Feuerwehrauszeichnungen – darunter das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold sowie die Goldenen Ehrennadeln des Deutschen Feuerwehrverbandes und der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: