Produkt: Download Türöffnungen rechtlich gesehen
Download Türöffnungen rechtlich gesehen
Was darf die Feuerwehr bei einer Türöffnung? Viele Antworten auf rechtlichen Fragen zu einem vermeintlichen Bagatelleinsatz!
Auf geparkten Fahrzeugen gelandet

Explosion in Brauerei: Kessel durchschlägt Dach

Winnweiler (RP) – Am Donnerstagvormittag ereignete sich in Winnweiler (Donnersbergkreis) ein schwerer Betriebsunfall auf dem Gelände einer Brauerei. Nach bisherigen Erkenntnissen explodierte in Folge Überdrucks im Obergeschoss eines Gebäudes ein Flaschen-Abfüllkessel. Der Kessel durchschlug das Dach und landete auf zwei geparkten Fahrzeugen.

Trotz der Heftigkeit der Explosion gab es keine Verletzten. Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf einen oberen fünfstelligen Betrag geschätzt. Neben dem Schaden am Gebäude dürfte mindestens einer der beiden Pkw als Totalschaden abzuschreiben sein.

Anzeige

In Folge des Unfalls kam es zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Rund 120 Einsatzkräfte rückten an. Auch ein Rettungs- sowie ein Polizeihubschrauber flogen die Einsatzstelle an. Die Kreisstraße 4 vor dem Objekt musste während der Einsatzmaßmaßahmen zeitweise gesperrt werden.

Wandtafel Explosionsschutz-Praxis
Explosionsschutz auf einen Blick Die Wandtafel „Explosionsschutz-Praxis“ verschafft Ihnen durch Flussdiagramme und Schemazeichnungen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Begriffe und Belange des praktischen Explosionsschutzes.
34,99 €
AGB

Das zuständige Gewerbesaufsichtsamt der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd wurde informiert. Dort erfolgen die weiteren Ermittlungen zur genauen Schadenursache.

Nach einer Explosion in einer Brauerei landete dieser Kessel auf zwei geparkten Fahrzeugen. (Bild: Polizei)
Produkt: Download Motorsägeneinsatz
Download Motorsägeneinsatz
In unserem eDossier finden Sie wichtige Tricks, worauf beim Einsatz von Motorsägen durch Kräfte der Feuerwehr zu achten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.