VW Amarok 3.0 TDI V6 4Motion/Kofler

5 Besonderheiten des KEF der FF Ihringen

Ihringen (BW) – Enge Hohlgassen und steile Feldwege am Kaiserstuhl stellen die FF Ihringen (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) vor große Herausforderungen. Bislang war es für die Kameraden teilweise schwierig, zeitnah die Einsatzstellen zu erreichen. Doch dann dank eines anonymen Spenders konnte die Feuerwehr ein allradgetriebenes Kleineinsatzfahrzeug (KEF) auf VW Amarok 3.0 TDI V6 4Motion beschaffen.

Beschaffung nach anonymer Spende: KEF mit Kofler-Aufbau auf VW Amarok 3.0 TDI V6 4Motion der FF Ihringen (BW).
  1. Bislang musste die Feuerwehr einen Landwirt oder Winzer mit einem Traktor-Gespann um Hilfe bitten, wenn die Einsatzstelle abgelegen war.
  2. Die Haushaltmittel der Gemeinde reichten nicht aus, um ein neues Einsatzfahrzeug für diesen Zweck zu beschaffen.
  3. Ein anonymer Spender gab 65.000 Euro, weitere 35.000 Euro schoss der Förderverein dazu.
  4. VW hatte Lieferschwierigkeiten. Der Firma Kofler Fahrzeugbau (Südtirol, Italien) fand einen passenden Amarok bei einem italienischen Händler.
  5. Das KEF trägt ein Kofler-Wechselmodul, in dem sich Material zur Vegetationsbandbekämpfung und zur Technischen Hilfeleistung befinden.

Im Feuerwehr-Magazin 1/2023 stellen wir das KEF auf vier Seiten ausführlich vor. Ihr könnt das Heft noch bis zum 26. Januar 2023 bei Eurem Zeitschriftenhändler kaufen oder es – auch darüber hinaus (so lange Vorrat reicht) – bei uns im Shop versandkostenfrei bestellen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.