Eigenunfall bei Übung

HLF kippt in Graben: Komplette Löschgruppe verletzt

Tackesdorf (SH) – Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) der FF Hademarschen ist am Montag während einer Übung im Kreis Rendsburg-Eckernförde in einen Graben gekippt. Dabei wurden alle neun Insassen verletzt, einer von ihnen schwerer.

Alles Insassen der zogen sich bei dem Unfall Verletzungen zu. Foto: Feuerwehr Hademarschen

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 19.30 Uhr. Der Maschinist kam trotz geringer Geschwindigkeit von der Straße ab. Das HLF kippte um und blieb im Graben liegen.

Acht Feuerwehrleute zogen sich dabei leichte Verletzungen zu. Einer der Kameraden wurde so schwer verletzt, dass ihn die alarmierten Rettungskräfte in ein Krankenhaus brachten.

Laut Polizei wird der Sachschaden auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. euch allen gute besserung

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Allen beteiligten Kameraden eine Gute und schnelle Besserung

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Ich wünsche allen kam. eine gute besserung

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Euch gute Besserung

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: