Flüssigkeit vorgefunden

Unbekannter macht sich an Hydranten zu schaffen

Nordhausen (TH) – Ein unbekannter Mann hat sich am Samstag an vier Überflurhydranten in Nordhausen (Kreis Nordhausen) zu schaffen gemacht. Nach Einschätzung der Polizei wollte der Mann in mindestens einem Fall eine unbekannte Flüssigkeit in den Hydranten füllen.

Zeugen hatten den mutmaßlichen Täter beobachtet, der innerhalb einer Viertelstunde an mindestens vier Hydranten die Verschlüsse aufdrehte. An einem Hydranten brachte er eine gelbliche Flüssigkeit aus. Hinzugerufene Polizisten konnten den Unbekannten nicht mehr antreffen. 

Anzeige

Die Beamten forderten die Feuerwehr und Mitarbeiter der Wasserwirtschaft nach. Um zu klären, um was für einen Stoff es sich handelte, nahmen die Verantwortlichen Proben. Eine Auswertung lag bis Montagmittag noch nicht vor.

Sicherheitshalber spülten Feuerwehrleute spülte den Hydranten. Auch wenn die Polizei wegen des Versuches einer Gewässerverunreinigung ermittelt und nach weiteren Zeugen sucht: die Möglichkeit auf diesem Wege das Wassernetz zu verunreinigen gilt – bei ordnungsgemäßer technischer Funktion der Wasserentnahmestelle – als sehr unwahrscheinlich. Hydranten sind grundsätzlich wasserentleert. Werden diese nach der Benutzung geschlossen, versickert die im Hydrant enthaltene Restmenge über eine Drainage (Sickerpackung) im Erdreich. 

Notfall Schokolade
Notfallschokolade: Ideal als kleines Geschenk oder Mitbringsel! Die ideale Sofortmaßname, egal bei welchem Problem: Stressiger Einsatz, Prüfungsangst, Alltagsfrust oder miese Laune.
4,95 €
AGB
Offenbar versuchte ein Unbekannter eine gelbliche Flüssigkeit in Hydranten einzubringen. (Bild: Polizei)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.