Kleintransporter gegen Sattelauflieger

Sekundenschlaf führt offenbar zu Crash

Ludwigsburg (BW) – Ein schwer Verletzter, ein völlig zerstörter Kleintransporter und ein erheblich beschädigter Lkw-Auflieger: die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalles auf der A81 am frühen Donnerstagmorgen. 

Der Unfall ereignete sich gegen 5 Uhr zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Süd (Kreis Ludwigsburg) und Stuttgart-Zuffenhausen. Ein 32-Jähriger befuhr mit einem Fiat-Transporter zunächst den mittleren der drei Fahrstreifen in Richtung Stuttgart. Die Polizei vermutet, dass der Fahrer am Steuer einschlief. Der Fiat geriet auf den rechten Fahrstreifen und prallte ungebremst auf das Heck eines vor ihm fahrenden Lkw-Aufliegers.

Anzeige

Der Fiat-Fahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehren aus Ludwigsburg und Möglingen rückten mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften aus und retteten den 32-Jährigen. Rettungsdienst-Mitarbeiter brachten ihn in ein Krankenhaus.

Feuerwehr Trinkflasche
Trinkflasche in verschiedenen Feuerwehr-Designs! Unsere Trinkflasche kommt gleich in vier stylischen Designs.
18,95 €
AGB

Der Kleintransporter musste von einem Bergungsdienst abgeschleppt werden. Den Schaden schätzte die Polizei auf rund 25.000 Euro. Für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten mussten der rechte und mittlere Fahrstreifen für den Verkehr gesperrt werden. Der Verkehr staute sich auf bis zu drei Kilometern Länge.

Unfall auf der A 81. Dieser Transporter ist gegen das Heck eines Sattelaufliegers gefahren. (Bild: © KS-Images.de | Karsten Schmalz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.