Nachbar rettet drei Bewohner aus brennendem Haus

Chemnitz (SN) – In der Nacht zu Sonntag brach in einem Wohnhaus im Chemnitzer Stadtteil Rabenstein ein Großfeuer aus. Ein Nachbar bemerkte den Brand und konnte die Bewohner gerade noch rechtzeitig wecken. 

Am frühen Morgen, gegen 4 Uhr, hörte es ein Anwohner der Dorfbachgasse in Chemnitz  knistern. Er schaute nach und entdeckte Feuerschein bei seinen Nachbarn. Schnell eilte er zu der Doppelhaushälfte und weckte die drei Bewohner, ein Ehepaar und ihr 3 Jahre alter Sohn, auf. Sie erlitten so lediglich leichte Verletzungen.

Spannende Einsatzberichte und Feuerwehr Nachrichten lest Ihr jeden Monat im Feuerwehr-Magazin-Heft.
Ihr könnt es für 3 Ausgaben testen >> Jetzt Mini-Abo abschließen

Als die alarmierte Feuerwehr am Einsatzort eintraf, stand das Wohnhaus bereits lichterloh in Flammen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr bauten einen massiven Löschangriff auf. Der Rettungsdienst versorgte die Verletzten und brachte sie in ein Krankenhaus.

Für die Berufsfeuerwehr Chemnitz und die freiwilligen Feuerwehren Rabenstein, Stelzendorf und Grüna ging es vor allem darum, eine Brandausbreitung auf das direkt angrenzende Gebäude zu verhindern. Dies gelang durch einen massiven Löschwassereinsatz von Außen. 

Über Ursache und Höhe des Schadens ist noch nichts bekannt.

Andre März
Feuerwehr Chemnitz im Einsatz bei einem Brand in Rabenstein. Foto: André März
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: