Vier Katzen kommen in den Flammen um

Gartencenter in Vollbrand

Celle (NI) – Am Dienstagmorgen um 4.54 Uhr wurde die Feuerwehr Celle zu einem Brand in einem Gartencenter im nordöstlichen Stadtteil Altenhagen alarmiert. Einem Autofahrer war eine starke Rauchentwicklung aus der Richtung des Gebäudes aufgefallen. Bereits auf der Anfahrt konkretisierte sich die Meldung, das Gebäude solle in Vollbrand stehen. Durch den Einsatzleiter wurde unverzüglich eine Alarmstufenerhöhung veranlasst und somit wurden weitere Einsatzkräfte in Bewegung gesetzt.

Bei Eintreffen der Feuerwehr Celle an einem Gartencenter steht das Gebäude in Vollbrand. Einsatzkräfte bereiten die Brandbekämpfung vor.
Bei Eintreffen der Feuerwehr Celle an einem Gartencenter steht das Gebäude in Vollbrand. Einsatzkräfte bereiten die Brandbekämpfung vor.

Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung. Das zirka 40 Meter mal 25 Meter große Gebäude sowie einige Gewächshäuser brannten in voller Ausdehnung. Personen befanden sich nicht in Gefahr. Vier Katzen des Betriebes konnten jedoch nicht mehr gerettet werden. Die Einsatzkräfte begannen unverzüglich mit der Brandbekämpfung. Hierbei galt es zunächst, eine Ausbreitung der Flammen auf direkt anschließende Gebäude zu verhindern. Dazu bauten sie zunächst eine Riegelstellung auf, bevor mit dem Löscheinsatz begonnen werden konnte.

Anzeige

Dabei kamen fünf C-Rohre sowie ein B-Rohr im Innen- und Außenangriff zum Einsatz. Zusätzlich unterstützten zwei Drehleitern mit je einem Wenderohr die Brandbekämpfung. Während der Löscharbeiten stürzte das Gebäude teilweise ein. Das Feuer hatte sich ebenfalls auf den Keller des Gebäudes ausgebreitet, hier kamen zwei Trupps unter Atemschutz zum Einsatz.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in den späten Vormittag hin, da die Feuerwehr das Gebäude nicht mehr betreten konnte.

Zur besseren Koordinierung der Einsatzstelle wurde diese in zwei Einsatzabschnitte gegliedert. Der Einsatzleiter wurde bei seiner Tätigkeit durch die Führungsgruppe Einsatzleitung der Feuerwehr Celle unterstützt. Die Löschwasserversorgung wurde über einen Tiefbrunnen in einem Gewerbegebiet sowie über drei Hydranten sichergestellt. Vom Tiefbrunnen und von einem Hydranten musste je eine lange Förderstrecke zur Einsatzstelle verlegt werden. Hierbei wurde der Schlauchwagen der Celler Feuerwehr eingesetzt.

Baby Feuerwehr Schnuller Anwärter
Witziger Schnuller: Feuerwehr-Anwärter für Babys von 3-24 Monate Welcher Schnuller ist der Coolste? Der Silikon-Schnuller Feuerwehr-Anwärter sieht nicht nur niedlich aus, sondern überzeugt durch seine hohe Qualität.
7,90 €
AGB

Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich sehr schwierig und aufwendig. Um alle Brandnester ablöschen zu können, musste das Dach teilweise mit einem Bagger und einem Teleskoplader geöffnet werden. Diese Arbeiten dauerten bis in den späten Vormittag an. Im Einsatz waren über 80 Kräfte der Ortsfeuerwehren Altenhagen, Bostel und Celle-Hauptwache sowie der Rettungsdienst des Landkreises Celle. Die Versorgung der Einsatzkräfte mit Kalt- und Warmgetränken übernahm die Johanniter Unfallhilfe. Weiter im Einsatz waren die Polizei Celle und der örtliche Energieversorger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.