Was wir über das Feuerdrama wissen

Brandkatastrophe in Saarbrücken: Vier Tote, 23 Verletzte

Saarbrücken – Sonntagmittag ereignete sich in der saarländischen Landeshauptstadt Saarbrücken eine Brandkatastrophe. Vier Menschen kamen bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus ums Leben, mindestens 23 Bewohner erlitten Verletzungen.

Gegen 13.30 Uhr wurde die Saarbrücker Feuerwehr zu einem Wohnhausbrand in der Innenstadt alarmiert. Bei dem Brandobjekt handelte es sich um ein sechsgeschossiges Mehrfamilienhaus. Als die ersten Kräfte eintrafen, drang bereits dichter Rauch aus den Fenstern. Zahlreiche Bewohner standen an den Fenstern an Vorderseite und Rückseite. Ein Mann lag schwer verletzt vor dem Haus. Er war aus Panik aus einem Fenster gesprungen.

Die Feuerwehr nahm sofort Steckleitern für die Menschenrettung vor und brachte Drehleitern in Stellung. Einige Bewohner hatten sich selbst ins Freie retten können und hatten auch Nachbarn mit aus dem Gebäude geführt. Von ihnen hatten mehrere Personen Rauchgasvergiftungen erlitten.

Daniel Roskos, Sprecher der Feuerwehr Saarbrücken: “Leider müssen wir bestätigen, dass bei dem Brand vier Menschen gestorben sind und mindestens 23 Menschen verletzt worden.” Der Brandrat ergänzte vor Ort: “Wir sind mit über 100 Feuerwehrkräften im Einsatz und kontrollieren nochmal alle Räumlichkeiten in dem Gebäude.”

Bei dem Brand haben auch fünf Feuerwehrmänner Rauchgasvergiftungen erlitten.

N24-Video zum Feuerdrama in Saarbrücken

Kurz nach Abschluss des Feuerwehreinsatzes ermittelte die Polizei, dass der Brand in einer Wohnung im ersten Obergeschoss ausgebrochen ist. Die 37-jährige Mieterin ist festgenommen worden, sie soll den Brand mutmaßlich gelegt haben.

Das Gebäude ist zunächst unbewohnbar, die genaue Schadenhöhe steht noch nicht fest.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: