Brand im Zoo: Einsatz von Feuerwehr und THW

151110_Zoo_THW01Karlsruhe (BW) – Am frühen Samstagmorgen kam es im Karlsruher Zoo zu einem Brand. In den Flammen in einem Außengehege starben 26 Tiere, darunter Ponys und Zwergesel. Die Feuerwehr konnte ein vollständiges Übergreifen auf das Gebäude des Elefantengehes im letzten Moment verhindern. Dennoch wurden die Elefanten verletzt und das Haus stark beschädigt.

Einsatzkräfte und Tierpfleger retteten Elefanten und Flußpferde ins Außengehege. Während die Flußpferde in ihrem Bassin vor den Flammen in Deckung gingen, zogen sich die Elefanten schwere Brandverletzungen zu. Kräfte des Technischen Hilfswerks und der Feuerwehr stützten die Stahlbetondecke mit Rüsthölzern ab. So konnten die Dickhäuter das Gebäude wenige Stunden später wieder beziehen.

Die Polizei setzte die Ermittlungen zur Brandursache am Montag fort. Ein Polizeisprecher sagte: “Im Moment ist die Ursache noch völlig unklar.” Nach ersten Schätzungen entstand ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro. (Quelle/Fotos: THW Karlsruhe)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: