TLF verunfallt: acht Feuerwehrleute verletzt

Laupheim (BW) – Auf der Rückfahrt von einem Fehlalarm ist am Freitagmorgen ein Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25) der Feuerwehr Laupheim (Kreis Biberach) verunglückt. Die acht mitfahrenden Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Laupheim kamen nach dem Unfall mit dem Feuerwehrfahrzeug mit leichten Verletzungen ins Laupheimer Krankenhaus.

Wappen Baden-Württemberg.Das Fahrzeug war gegen 6.45 Uhr von Wain kommend in Richtung Laupheim unterwegs. Auf halber Strecke zwischen Bußmannshausen und Bühl kam ein größerer weißer Lastwagen (Lkw) entgegen. Aufgrund der schmalen Straßenbreite fuhren beide Fahrzeuge sehr langsam aneinander vorbei, das Feuerwehrfahrzeug kam hierbei mit den rechten Rädern auf den unbefestigten Fahrbahnrand. Als der durch Regen aufgeweichte Untergrund nachgab, rutschte das Fahrzeug eine kleinere Böschung hinunter und kippte auf die Seite.

Totalschaden am Tanklöschfahrzeug

An der Unfallstelle waren Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz. Die Strecke musste für die Dauer der Bergungsarbeiten bis gegen 11.30 Uhr gesperrt werden. An dem elf Jahre alten Tanklöschfahrzeug entstand nach einer ersten Einschätzung ein Totalschaden in Höhe von etwa 200.000 Euro.

Die Verkehrspolizei in Laupheim (Tel.: 07392/9630-0) sucht weitere Zeugen des Verkehrsunfalls und den Fahrer des entgegengekommenen Lkw. Dieser hat das Abrutschen des Feuerwehrfahrzeuges möglicherweise gar nicht mitbekommen.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Autsch .. schade um das Fahrzeug. Aber immerhin wurde niemand ernsthaft verletzt.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Ich hoffe das es den Kameraden bald wieder besser geht.und wünsche gut Besserung

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Materialschaden lässt sich ersetzen, Personenschaden eher schlecht. Eines wundert mich aber sehr: Ein TLF 16/25 ist ein Staffel-Fahrzeug. Wie konnten dann ACHT Feuerwehrleute verletzt werden? Entweder wurde das Fahrzeug mit Zulassung umgebaut oder der Maschinist/Fahrer hat ein doch nicht kleines Problem!!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Dummer unfall….. zum glück nix ernsthaftes passiert…. und blech kann mer ersetzen

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Mensch Piplak, muss man das jedes mal von vorne erklären?! So langsam müsste das doch bei jedem angekommen sein…

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Würde gerne mal den Grund und die Ursache für den Unfall wissen

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. Einige Leute sollten auch eventuell den Artikel lesen und nicht nur die Überschrift. Dann würde sich so manche Frage von ganz allein beantworten

    Auf diesen Kommentar antworten
  8. Gute Besserung von den körperlichen und auch seelischen Blessuren!

    Auf diesen Kommentar antworten
  9. Gute Genesung, Jungs:-)
    Wie können bei ner Besatzung 1/5 für ein TLF16/25, 8Mann verletzt werden? Nicht normmäßige Gruppenkabine?

    Auf diesen Kommentar antworten
  10. Bei den TLF 16/25 gab es sogar eine sehr hohe Anzahl an Wehren, welche ihr TLF mit Gruppenkabine und vergrößertem Wassertank bestellten. Teils wurde auch noch der komplette TH-Satz mit drauf verlastet.

    Auf diesen Kommentar antworten
  11. ach du sche… auf dem Fahrzeug hab ich den Maschinistenlehrgang gemacht. Den Kameraden eine Gute Besserung

    Auf diesen Kommentar antworten
  12. TLF 16/25/1
    Fahrzeugname:

    Tanklöschfahrzeug
    bilder_feuerwehrfahrzeuge036
    Fahrzeugtyp: TLF 16/25
    Funkrufname:
    Florian Laupheim 1/23/1
    Besatzung:
    1/8 (Gruppe)
    Einsatzgebiet:
    Brand und kleine technische Hilfe

    Auf diesen Kommentar antworten
  13. Den Kameraden gute Besserung!

    Im Landkreis Biberach wurden bei den Stützpunktwehren mehrere TLF 16/25 mit Zulassung auf eine Besatzung mit 1/8 umgebaut. Also hat der MA der Maschinist die Sorge schon mal nicht.

    Trotzdem Schade um das Fahrzeug.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: