Familie verliert Haus und Hof durch Großbrand.

Dank-Schreiben sorgt für Gänsehaut bei Feuerwehrleuten

Südbrookmerland (NI) – Unerwarteter Besuch bei der Feuerwehr: Eine Familie bedankte sich bei Kräften der FF Südbrookmerland (Kreis Aurich) für deren Einsatz. Drei Wochen zuvor hatte es auf dem landwirtschaftlichen Anwesen der Familie einen Großbrand gegeben.

Eine Familie verliert in Forlitz-Blaukirchen (Kreis Aurich) bei einem Brand Haus und Scheune.

Während die fünf Ortsfeuerwehren der FF Südbrookmerland (Wiegboldsbur, Uthwerdum, Münkeboe-Moorhusen, Oldeborg und Victorbur) ihren wöchentlichen Übungsdienst abhielten, stand plötzlich eine Familie in der Tür. Sie überreichte den Einsatzkräften ein Dank-Schreiben, das die Feuerwehrleute sprachlos zurückließ.   

Anzeige

In dem Brief bedankte sich die Familie für den schnellen Einsatz der Feuerwehren beim Brand ihres Anwesens, die fürsorgliche Betreuung und die vielen Hilfsangebote.

Sechsjähriger wählt Notruf

Kurzer Rückblick: Bei einem Großbrand hatte die Familie ihr landwirtschaftliches Anwesen in Forlitz-Blaukirchen verloren. Der sechsjährige Junge der Familie hatte den Brand einer Scheune bemerkt, den Notruf gewählt und sich anschließend bei den Nachbarn in Sicherheit gebracht. Die Eltern waren nicht zu Hause.

Wenige Augenblicke später waren Einsatzkräfte der FF Südbrookmerland und der FF Middels mit einem Einsatzleitwagen (ELW 2) und Kräfte der Feuerwehr Aurich mit einer Drehleiter vor Ort und begannen mit der Brandbekämpfung. Kurz darauf trafen auch die Eltern an der Einsatzstelle ein. Nachbarn hatten sie über den Brand informiert. Stundenlang waren die Kräfte mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Helfer in der Not

Im Dank-Schreiben hebt die Familie die vielen Menschen hervor, die sie an der Einsatzstelle vorgefunden hatten, die freiwillig und ehrenamtlich zur Stelle waren, um zu helfen. Es sei gut zu wissen, Helfer in der Not zu haben. Alle Familienmitglieder hätten den Brand körperlich unversehrt überstanden – und das sei schließlich das Wichtigste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.