Produkt: Download Einweisen von Hubrettungsfahrzeugen
Download Einweisen von Hubrettungsfahrzeugen
Drehleiter & Co. richtig einweisen - so wird es gemacht!
Überraschendes Adventsgeschenk

Anonymer Spender kauft Drehleiter für FF

Kremmen (BB) – Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kremmen (Kreis Oberhavel) erhielten am ersten Advent bereits ihr Weihnachtsgeschenk. Ein anonymer Spender beschaffte ihnen eine neue Rosenbauer-Drehleiter auf Scania-Fahrgestell und überraschte die völlig ahnungslosen Einsatzkräfte.

Da staunten die Feuerwehrleute der FF Kremmen nicht schlecht: Plötzlich fuhr eine nigelnagelneue Rosenbauer-Drehleiter auf ihren Hof. Ein anonymer Spender hatte das Fahrzeug beschafft. Die DLAK 23/12 vom Typ L32A-XS 3.0  soll nun die “alte” DLK von 2008 ersetzen. Foto: Feuerwehr Kremmen

Gerade waren die Feuerwehrleute am Sonntag zu einem Ausbildungsdienst unter Corona-Bedingungen angetreten, da vernahmen sie ein näherkommendes Martin-Horn. Sie waren nicht alarmiert worden, also gingen die Kameradinnen und Kameraden von einem Einsatz einer anderen Wehr, dem Rettungsdienst oder der Polizei aus. Doch das Horn kam näher. 

Anzeige

Ausstechformen Feuerwehr
Plätzchen-Ausstecher für Feuerwehr-Fans Das Set besteht aus drei Plätzchen-Ausstechern mit Feuerwehr-Bezug: einem Feuerwehrmann, einem Feuerwehrauto und einem Hydranten.
7,95 €
AGB

Plötzlich bog eine nigelnagelneue Drehleiter in die Straße der Einheit ein, fuhr auf das Feuerwehrhaus zu und hielt dort. Wehrführer Oliver Fritz stieg aus. Und den perplexen Einsatzkräften wurde daraufhin bekanntgegeben: das Fahrzeug ist eine Spende an die FF. Laut Informationen des Feuerwehr-Blogs “Status 4” hat ein Wohltäter, der in der Öffentlichkeit nicht genannt werden möchte, die sechsstellige Summe für die neue DLK beglichen. 

Die Rosenbauer DLAK 23/12 – firmenintern als L32A-XS 3.0 bezeichnet – soll ab sofort in den Dienst der Feuerwehr gestellt werden. Fahrgestell ist ein Scania P280. Als feuerwehrtechnische Ausstattung verfügt der Neuzugang über eine Trageeinrichtung, einen automatischen Löschmonitor, eine vollständig integrierte Beleuchtung am Leiterpark sowie Kameras am für 500 Kilogramm zulässigen Korb.

Weiterlesen auf feuerwehrmagazin.de:

Weiterhin sind ein Stromerzeuger, Überdrucklüfter, eine Schleifkorb- sowie eine Schwerlasttrage, eine klappbare Schuttmulde, eine Rollstuhlauffahrrampe für den Korb, Motorkettensäge inklusive Schnittschutzkleidung, Schläuche, Strahlrohre, Einreißhaken, Halligantool, Feuerwehraxt, Druckminderer, zwei Atemschutzgeräte, Funkgeräte und Feuerlöscher an Bord.

Multifunktions-Holster
Geeignet für kleine Funkmelder, kleine Funkgeräte oder auch Smartphones.
16,50 €
AGB
Produkt: Download Der neue RT von Rosenbauer
Download Der neue RT von Rosenbauer
Löschfahrzeuug mit Elektroantrieb und neuartigem Fahrgestell.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Die Drehleiter von 2008 an eine andere Wehr der Region abgeben, die ein noch älteres Fahrzeug nutzen.
    Insgesamt eine tolle Idee.
    Vor Jahren stand im Feuerwehr-Magazin ein Artikel über einen Lottogewinner, der “seiner” Feuerwehr ein neues Gerätehaus samt Fahrzeug spendierte.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. @Bernd Wenzel
    Warum sollte er? Es wäre ziemlich unwahrscheinlich, abgesehen davon würde sich jeder Feuerwehrmann mitfreuen über ein solches Geschenk

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Ich finde es grossartig und es freut mich wenn jemand, der über ein größeres Vermögen verfügt, sich Gedanken macht, wie er es zum Wohle seiner Umgebung verwenden kann. So kann aus Reichtum Segen werden.Ein Hoch auf den Spender!

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Und wahrscheinlich genau deshalb hat sich der “Spender” dafür entschieden, anonym bleiben zu wollen, um sich nicht rechtfertigen zu müssen. Es gibt immer Neider, Nörgler und Personen, die eh alles besser wissen und gemacht hätten. Für die Bevölkerung hat er auf jeden Fall für ein gutes Stück Sicherheit gesorgt. Ich wünsche den Kameraden, das sie lange die Freude am Fahrzeug behalten und möglichst wenige Einsätze damit fahren müssen.

    Jede Hilfsorganisation kann von Spenden profitieren und zum Glück gibt es solche Personen noch.

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. Ist der Schreiber dieses Textes eventuell bei einer anderen FF tätig und einfach nur sauer das seine FF nicht der Nutznießer dieser Spende ist.

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Der Spender wird sich sicherlich Vorher mit den Verantwortlichen in Verbindung gesetzt haben.
    Da werden sicherlich Wünsche usw besprochen worden sein. Und dann gibt es auch noch einiges an Papierkram, für solche Spenden, zu erledigen…

    Auf diesen Kommentar antworten
  7. Natürlich ist es super wenn jemand für die Feuerwehr spendet. Viele erhalten dadurch Vorteile.

    Aber nur weil jemand Argumente ausspricht die in eine andere Richtung gehen, ist das noch lange kein hate-Kommentar oder nörgeln. Vor allem wenn das Konstruktive Kommentare sind.

    Was mir in den Sinn kommt, woher weiß der Spender was die Feuerwehr will?
    Evtl. hätte sich die Feuerwehr für die nächste DLK andere Ausstattung / Ausführung gewünscht, weil sich Einsatztaktisch was geändert hat oder bei der aktuellen als nicht gut herausgestellt hat. Klar kann man jetzt sagen das sie Geschenkt ist und man sich nicht beschweren sollte aber die Feuerwehr wird sie die nächsten 20-30 Jahre benutzen.
    Also hätte die Spende noch mehr Nutzen wenn sich der Spender vorher an die Feuerwehr gewandt hätte und nach ihren Wünschen gefragt hätte.

    Auf diesen Kommentar antworten
  8. In Österreich wurde die Erbschaftssteuer komplett abgeschafft, da die Bürokratie mehr verschlang als die Steuer erbrachte. Grundsätzlich sehe ich jede Form der Erbschaftssteuer als staatlich legalisierten Betrug an seinem Volk. Alles was in unserem Land erwirtschaftet wird, muß zigfach versteuert werden. Und nur weil ich es jemand vererbe, will sich der Staat nochmal bereichern. Nein Danke! Es gibt mittlerweile Erbschaftsfälle von Einfamilienhäusern in Toplage, die von den Erben (Kinder von Eltern) verkauft werden müssen, da sie die Erbschaftssteuer nicht zahlen können. Anschließend können diese Kinder nicht mal die Miete von ihrem Elternhaus bezahlen. Oder Mehrfamilienhäuser mit noch normalen Mieten müssen aus dem gleichen Grund an Wohnbaugesellschaften verkauft werden. Anschließend steigende Mieten. Das Problem in Deutschland, ist nicht das der Staat zu wenig Geld hat, sondern massiv zu viel verschleudert!!!

    Auf diesen Kommentar antworten
  9. Eine sehr schöne Geste von dem Spender. Wünsche den Spender und den Kameraden und Kameradinnen eine Besinnliche Weihnachtszeit und bleibt Alle Gesund und kommt von euren Einsätzen zurück. Gut Wehr aus Duisburg

    Auf diesen Kommentar antworten
  10. Das Problem kann man auch änder viele Kommunen nehmen gerne eine 12 Jahre alte Leiter

    Auf diesen Kommentar antworten
  11. Wir brauchen diese Steuer sonst läuft bald nichts mehr

    Auf diesen Kommentar antworten
  12. Das ist dringend nötig, sehen wir mal von corona ab, stagnieren die Einnahmen der Kommumen quasi. Während die Kosten und Aufgaben berechtigterweise explodieren. Die Kommunen brauchen mehr Geld von Bund und Land.
    Da aber die CDU davon nichts hat bekommen die es nicht.
    Bei der Erbschaftssteuer wird das geschrei immer laut bis die Leute feststellen Oma und Opa hat gar keine Millionen und ich auch nicht.
    Trotzdem träumen die Leute davon.
    Da aber die Kommunen so arm sind bleibt es dabei weil kein Geld für Bildung da ist.
    10% verlorene Ausbildungsplätze korrigiert man noch fürs eigentlich erwartete Wachstum sind es sogar 12 % verlust

    Auf diesen Kommentar antworten
  13. Wir haben in Deutschland schon die höchste Steuerlast weltweit! Ist Ihnen das überhaupt klar?

    Auf diesen Kommentar antworten
  14. Würde man die allgemeinen Steuern mal anzuheben, insbesondere die von Schröder halbierte Körperschaftstseuer und die massiv gesenkte Erbschaftssteuer, wäre das kein Problem mehr. Aber wie auch immer, jedes Volk bekommt die Regierung die es sich wählt.

    Auf diesen Kommentar antworten
  15. Hauptsache was zu meckern ‍♂️

    Auf diesen Kommentar antworten
  16. Glückwunsch !
    Jetzt noch die “alte DLK” verkaufen und das Geld zum Tausch weiterer Fahrzeuge
    (ELW, MZF ?) oder weiteres sinnvolles Material (WBK, “Defi” o.ä ) einsetzen.
    Ich freu mich für die Kameradinnen und Kameraden.

    Auf diesen Kommentar antworten
  17. Unglaublich. Es gibt halt Leute, die finden immer etwas…

    Auf diesen Kommentar antworten
  18. Und da ist der erste Nörgler…..

    Auf diesen Kommentar antworten
  19. Eine super Sache und eine klasse Wertschätzung der Feuerwehr.
    Ich wünsche den Kameradinnen und Kameraden Unfallfreie und sichere Fahrt, kommt immer gesund und wohlerhalten zurück.
    Kameradschaftliche Grüße

    Auf diesen Kommentar antworten
  20. Stattdessen die Drehleiter ablehnen? Warum? Bei den Wartungs Intervallen von Drehleitern.

    Ich finde: Eine gute Sache!

    Auf diesen Kommentar antworten
  21. Er wird aber bewusst für diese Feuerwehr gespendet haben.
    Soll man sowas ausschlagen?
    #meckeraus#

    Auf diesen Kommentar antworten
  22. Wird ja hoffentlich nicht verschrottet werden. Damit kann man eine andere Wehr sehr glücklich machen. — DANKE ALLEN Helferinnen und Helfer egal welcher Organisation für euren Einsatz 24/7.

    Auf diesen Kommentar antworten
  23. Ein großes Dankeschön an diesen edlen Spender. Da kann ich nur Staunen und Gratulieren.
    Ein Mensch der sein Herz am rechten Fleck hat. Wir haben nun seit einigen Tagen die gleiche DLK, und konnten damit bereits eine Person aus dem brennenden Haus retten.
    Mein Glückwunsch an die Kameraden

    Auf diesen Kommentar antworten
  24. Ich gehe mal davon aus das die “alte” nicht in die Schrottpresse wandert und sicherlich eine der 30 Jährigen ersetzen wird

    Auf diesen Kommentar antworten
  25. Der Spender wird sich schon was bei dem Standort gedacht haben und nicht irgendeine Gemeinde unterstützen…

    Heimatstadt? Firmensitz? Wird vermutlich nicht ein wildfremder sein, der 300km entfernt wohnt und arbeitet…

    Auf diesen Kommentar antworten
  26. Das würde mich in Paragraphen Deutschland nicht wundern ! Die Schreibtischtäter sind so weit vom Leben entfernt die schaffen alles mögliche

    Auf diesen Kommentar antworten
  27. Das kann dem Spender doch vollkommen egal sein, immerhin hat er mit seinem Geld etwas Gutes getan und das ist rein nach eigenem nun mal eine DLK geworden.

    Auf diesen Kommentar antworten
  28. Man kann auch an allem rum meckern, oder ist das der Neid? Wenn ich sowas spenden würde, würde ich es logischerweise auch in meiner ortswehr machen und nicht irgendwo 400km weiter, weil da grade eine neue Leiter gebraucht wird. Und ich denke die “alte” drehleiter wird schon nicht verschrottet, sondern verkauft.

    Auf diesen Kommentar antworten
  29. Herzlichen Glückwunsch an die Kameraden und ein großes vergelts Gott an den Spender!!
    P.S. bei uns werden 12 Jahre alte Fahrzeuge als neu angesehen, zumindest von der Verwaltung;-)

    Auf diesen Kommentar antworten
  30. Allzeit gute Fahrt den Kameraden. Nach dem Motto aller Feuerwehren “Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr.
    Schön das es solche Spender noch gibt.
    Ein Feuerwehrkamerad aus Thüringen

    Auf diesen Kommentar antworten
  31. Nun ja, vllt wohnt der Spender in diesem Ort. Wenn er es kann und will, dann ist das mal so. Ist die alte DL denn noch okay, unsere hatte von Anfang nur Probleme gemacht und wurde immer wieser zur Problembehandlung zum Hersteller geschickt, iwann war die “Garantie” vorbei und die Kosten explodierten.

    Das Alter hat nichts uber den Zustand zu sagen oder deren Zuverlässigkeit.

    Auf diesen Kommentar antworten
  32. Hate doch wo anders und freue Dich für die Kameradinnen und Kameraden.
    Da macht mal jemand was gutes und dann ist das auch falsch. Vielleicht kann die “alte” DLK ja genauso weiter an eine bedürftige FF gegeben werden!? Aber Hauptsache erstmal NEIDEN und HATEN. Typisch!
    Herzlichen Glückwunsch an die Wehr und allzeit gute und sichere Heimkehr.

    Kameradschaftliche Grüße

    Auf diesen Kommentar antworten
  33. Dann wird das ausgemusterte Fahrzeug eben an die anderen Wehren “durchgereicht”. Aber Dein Kommentar klingt ein wenig nach Neid 😉

    Auf diesen Kommentar antworten
  34. Super von dem Spender. Da sieht man das einer da ist der die Arbeit der FFW respektiert und das hiermit würdigt. Oder ist das jemand der die Hilfe der FFW schon mal gebraucht hat und sich hiermit dafür bedanken möchte. Jedenfalls ein grosses DANKESCHÖN an den Spender.

    Auf diesen Kommentar antworten
  35. Sehr tolle Aktion, ich hoffe, dass im Endeffekt nicht noch irgendwelche Gesetze, Verordnungen oder die GPA dazwischen Funken und in nachhinein die Schenkung bemängeln.

    Auf diesen Kommentar antworten
  36. Na dann herzlichen Glückwunsch vom Lz 7 Malz Fw oranienburg . Es gibt noch Leute denen die feuerwehr was bedeutet. Allzeit gute Fahrt mit dem Goldstück.

    Auf diesen Kommentar antworten
  37. Eine 12Jahre alte Drehleiter ersetzen???!!!!!!
    Tolles Verständnis des Spenders.
    Ironie aus

    12 Jahre sind nun wirklich kein Alter für so ein Fahrzeug.
    Zumal es verdammt viele Feuerwehren gibt die mit 30Jahre alten Fahrzeugen fahren müssen!!!!
    Da wäre es angebracht.

    Auf diesen Kommentar antworten
  38. Eine sehr gutes Verständnis des Spender für die Feuerwehr! Mein Respekt Vielen Dank dafür.. Den Kameraden und Kameradinnen allzeit gute Fahrt und kommt gesund immer wieder zurück zur Wache Kamerad der FFW Plate [MV]

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.