Produkt: Feuerwehr-Magazin 7/2019
Feuerwehr-Magazin 7/2019
Alarm App+++Rügen: Feuerwehr Binz+++Großbrand in Dannenberg+++Einsatz beim WOA+++HLF auf Volvo FL+++Sonderrechte mit Privat-Pkw+++Haix: Neue Sicherheitsschuhe
Ungewöhnliche Lösung

Gerätewagen Gefahrgut auf Iveco Daily 4×4

Für zwei neue Gerätewagen Gefahrgut (GW-G) wählte der Erzgebirgskreis (SN) ungewöhnliche Fahrgestelle: Iveco Daily mit Achleitner-Allradantrieb. Ziegler in Mühlau fertigte den Aufbau.

Einer von zwei Gerätewagen Gefahrgut (GW-G) auf allradgetriebenen Iveco Daily 70-210 HiMatic, der Erzgebirgskreis (SN) beschafft hat. (Bild: Alexander Wilhelm)

Zur Ausstattung der wendigen 7,2-Tonner zählen eine Palfinger-Ladebordwand sowie ein Rollcontainer-System. Die Fahrzeuge sind bei der FF Oelsnitz/Erzgebirge und bei der FF Sehma stationiert. 

In Heft 4/2019 des Feuerwehr-Magazins stellen wir die neuen GW-G des Erzgebirgskreises ausführlich vor.

> Hier Heft online bestellen <<

 

Technische Daten GW-G

Funkrufname: Florian Oelsnitz 11/54/1
Fahrgestell: Iveco Daily 72-210 Hi-Matic, umgebaut zum Iveco Daily 4×4 All-Road
Motor: 3-l-F1C-Dieselmotor, 150 kW/205 PS, Euro 6
Getriebe: 8-Gang-Wandler-Automatikgetriebe Hi-Matic
Höchstgeschwindigkeit: bei 100 km/h abgeriegelt
Länge: 7.100 mm
Breite: 2.400 mm
Höhe: 3.070 mm
Radstand: 4.350 mm
Zul. Gesamtmasse: 7.200 kg
Zul. Anhängelast: 3.500 kg
Besatzung: 1/1
Allrad-Umbau: Achleitner
Aufbauhersteller: Ziegler, Mühlau
Baujahr: 2018
Fahrzeugtechnische Ausstattung: permanenter Allradantrieb, Differentialsperren längs und hinten, ESP.
Feuerwehrtechnische Ausstattung: Bedientableau Ziegler Z-Control, Garmin-Navigationsgerät, Warnbalken Hella RTK7 und 2x LED-Arbeitsscheinwerfer auf der Fahrerkabine, Umfeldbeleuchtung, Markisen beidseits, Palfinger-Ladebordewand.
Beladung: Handleuchte Adalit L-3000, TETRA-Funkgeräte, Handbuch Hommel zu CBRN-Stoffen, 6x Einwegschutzanzug, 6x CSA Typ 1a-ET (wiederverwendbar), Messgeräte für A-Einsätze, 2x Gerätesatz zur Probenahme, Gasspürpumpe Dräger Accuro, 3x Gassmesgerät X-am 5000, 2x Dosisleistungsmessgerät Automess 6150AD 5/E, Teletector-Sonde, Kontaminationsmonitor Graetz CoMo 170 F, 6x Personendosimeter Automess GFK-20, 6x Dosiswarner Automess Aladox-F, Schleifkorbtrage, Erste Hilfe-Koffer Galvo, 6x Rollcontainer: Zelt, Auffangen, Pumpen, 2x Abdichtung und Strom.
Preis: für beide Fahrzeuge zusammen zirka 540.589 Euro

Produkt: Feuerwehr-Magazin 6/2019
Feuerwehr-Magazin 6/2019
Digitalfunk+++Feuerwehr Norden: Umwelt LF+++Uni Paderborn forscht+++Schwimmende Feuerwehrschule+++Freiwillige Feuerwehr Donzdorf+++Ausbildung: Feuerwehr Hamburg

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Auf YouTube gibt es ein Video zu den Fahrzeugen. Finde die Fahrzeuge sehr gelungen

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren