Produkt: Download TLF auf Scania
Download TLF auf Scania
Wie ein Schweizer Messer: ausführliche Vorstellung eines Allround-Tanklöschfahrzeuges auf einem Scania-Fahrgestell.
11 neue Feuerwehrfahrzeuge in Herne

Großeinkauf im Fahrzeugshop

Herne (NW) – Bei unserem Fototermin mit einem der neuen Hilfeleistungs-Löschfahr­zeuge (HLF) 20 vor der Akademie Mont-Cenis auf einem ehemaligen Zechengelände bleiben sofort einige neugierige Passanten und eine ganze Gruppe von Schulkindern stehen. Kein Wunder, denn die neuen Einsatzfahrzeuge, von denen die Berufsfeuerwehr Herne gleich vier baugleiche Einheiten auf einmal gekauft hat, sind nicht nur wegen der in Herne üblichen Farbgebung in Feuerrot mit Schwefelgelb ein echter Hingucker. Die Scania P 360 mit Ziegler-Aufbau wirken irgendwie tiefergelegt, vor allem, wenn sie neben einem der ebenfalls neuen Löschgruppenfahrzeuge (LF) 10 der Freiwilligen Feuerwehr stehen. „Das liegt vor allem daran, dass wir bei den HLF 20 auf einen Allradantrieb verzichtet haben“, erklärt Michael Trachternach, bei der Berufsfeuerwehr unter anderem für die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Herne zuständig.

Diese neuen Löschfahrzeug-Typen stehen jetzt in Herne im Dienst. Von links: HLF 20 auf Scania P360 4×2 Euro 5 mit Ziegler-Z-Cab NG und Ziegler-Aufbau, LF 10 auf Mercedes Atego 1530 Euro 6 mit Magirus-Aufbau, LF 20 Katastrophenschutz (Bund) auf Mercedes Atego 1323 AF mit Ziegler-Aufbau. Foto: Olaf Preuschoff

Zusammen mit zwei ehrenamtlichen Kameraden hat er an diesem Tag jeweils ein Exemplar der Neuerwerbungen zum Fotografieren mitgebracht. Dritter im Bunde ist ein neues LF 20 Katastrophenschutz, ebenso wie das LF 10 auf Mercedes Atego aufgebaut. Sein Aufbau stammt wie der des HLF 20 von Ziegler. Und damit kommen wir auch schon zur ersten Besonderheit der neuen Hilfeleistungs-Löschfahrzeuge: Statt wie überwiegend auf die serienmäßige Crew Cab von Scania zu setzen, haben die Herner die Z-Cab gewählt, die in den ALPAS-Aufbau integriert wird. Dieser ist auf einem Fahrgestell mit 4.300 Millimeter Radstand montiert, welches eine zulässige Gesamtmasse von 18 Tonnen erlaubt. „Das tatsächliche Gewicht beträgt aber lediglich 15.700 Kilogramm“, erläutert Trachternach, „und zwar inklusive Mannschaft.“ Dabei wird jedes Besatzungsmitglied mit 100 Kilogramm gerechnet.

Anzeige

Vier dieser HLF 20 beschaffte die BF. Zur Beladung gehören ein hydraulischer Rettungssatz von Weber Rescue, Kühlbox, zwei Regenerationsgeräte, Wasserrettungsanzüge, Schlauchtragekörbe, Schlauchpaket, Schnellangriffsverteiler und ein Hygieneboard. Foto: Olaf Preuschoff

Für die Mannschaft steht eine Ziegler Z-Cab NG (New Generation) zur Verfügung.  Damit gibt es sechs Sitzplätze mit vier Atemschutzgerätehalterungen. Der siebte Sitzplatz wurde zugunsten eines Action-Towers aufgegeben, in dem Geräte für den sofortigen Zugriff verstaut sind. Die Begründung für den Verzicht auf die üblicherweise verwendete Crew Cab von Scania gibt Jens Dobberphul, Produktmanager Feuerwehrfahrzeuge bei Ziegler: „Bei Verwendung der Scania-Crew Cab muss die Feuerwehr auf knapp einen Kubikmeter Volumen verzichten. Bei einem Radstand von zirka 4,3 Meter ist eine Kofferlänge möglich, die sonst auf Fahrgestellen mit 3,9 Meter Radstand verwendet wird. HLF 20 mit den mittlerweile gängigen Zusatzbeladungen und zum Beispiel einer Rettungsplattform sind mit der Originalkabine nicht mehr möglich. Die Gesamtlänge ohne Winde liegt bei circa 9 Meter.“

Die Feuerwehr Herne auf Facebook

Mit dem TwitterGewitter zum Tag des Europäischen Notrufs am 11. Februar 2019 startete die Feuerwehr Herne auch ihren offiziellen Facebook-Auftritt. Unter @FwHerne gibt es Infos rund um den Dienstbetrieb, Jobs, Fahrzeuge und Einsätze.

Zudem ist bei der hohen Crew Cab die Normhöhe von 3.300 Millimetern in Verbindung mit der dreiteiligen Schiebleiter nicht möglich. „Die Schiebleiter kann bei niedriger Scania Crew Cab verlastet werden, wenn Umbauten im Achsbereich für durchgeführt werden“, erläutert Dobberphul. Dann geht dies aber zu Lasten der Bodenfreiheit.

Das LF 20 Katastrophenschutz stammt vom Bund. Fahrgestell ist der Mercedes Atego 1323 AF mit Z-Cab und Ziegler-Aufbau. Foto: Olaf Preuschoff

Der Produktmanage weiter: „Durch die normgerechte Größe der Z-Cab kann – bei gleichem Radstand – die Kofferlänge der 4,2-Meter-Klasse verwendet werden. HLF 20 mit zeitgemäßen Zusatzbeladungen sind dann problemlos möglich.“ Zudem ist durch die gedämpfte Lagerung der Z-Cab NG auf dem Montagerahmen des Koffers die Verwindung zwischen Kabine und Koffer sehr gering. Eine dreiteilige Schiebleiter kann so tief montiert werden, dass die Normhöhe von 3.300 Millimeter eingehalten werden kann.

Mehr erfahren? In Heft 2/2019 des Feuerwehr-Magazins könnt Ihr noch weitere Infos und Bilder zu den neuen Fahrzeugen in Herne bekommen. Das Heft könnt Ihr hier versandkostenfrei bestellen. Neben Herne gibt es auch diese Themen:

Die Freiwilligen Feuerwehren Berlins
Zwei neue Feuerlöschboote für Nord- und Ostsee
Hubschrauber im Löscheinsatz
Absichern von Einsatzstellen
Großbrand in der Altstadt von Saarburg (RP)

Produkt: Download Die IFA-Story
Download Die IFA-Story
Alle Typen, alle Fahrgestelle - die Fahrzeugtechnik der Feuerwehren in der DDR - teils bis heute im Einsatz - wird hier umfassend vorgestellt.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Hallo Olaf,
    vielen Dank für die schnelle Reaktion

    Grüsse aus Köln
    Kai

    Bin auf das Fahrzeug aus Norden gespannt

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Hallo Olaf,
    vielen Dank für die schnelle Reaktion!

    Viele Grüsse aus Köln
    Kai

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Hallo Kai,

    damit hast Du natürlich vollkommen recht. Ich habe die Angaben gerade geändert. Ich hatte gerade so viel mit LF 10 zu tun, da ist mir das gestern so durchgerutscht. Zum Beispiel mit dem neuen LF 10 Umweltschutz der FF Norden (NI). Das stelle ich in der Juni-Ausgabe ausführlicher vor.

    Viele Grüße aus der Redaktion,
    Olaf

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. Das in Herne indienstgestellte Fahrzeug ist ein LF 20-KatS. Der Bund bezeichnet die Fahrzeuge zwar nur als LF-KatS, diese Fahrzeuge entsprechen aber der Norm des LF 20-KatS. Die Bezeichnung “LF 10-KatS” ist mir nur für die LF 10, welche vom Land Hessen beschafft werden bekannt.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren