Alter Schatz der FF Heide von Klöckner-Humboldt-Deutz

Tanklöschfahrzeug seit 52 Jahren im Dienst

Heide (SH) – Alter Schatz nennen wir Fahrzeuge, die seit wenigstens 30 Jahren im Einsatzdienst stehen. Bei seinem Besuch in Heide (SH) hat unser Mitarbeiter Timo Jann ein inzwischen wirklich ganz seltenes Exemplar entdeckt: ein Tanklöschfahrzeug (TLF) 16 T von 1966. Die Einsatzkräfte der FF Heide schätzen die 2.800 Liter aus dem Löschwassertank vor allem bei Wald-, Moor- oder Flächenbränden sowie bei Bränden auf der Autobahn. Deshalb wird der Oldie auch nicht ausgemustert. 

Dieses TLF 16 T wurde 1966 von Klöckner-Humboldt-Deutz gebaut. Die Kameraden der FF Heide pflegen den Alten Schatz. Foto: Jann

Fahrgestell und Aufbau stammen von Klöckner-Humboldt-Deutz, auch KHD genannt. Es handelt sich um ein Modell der Baureihe 150 D 10 mit 149 PS auf einem 10-Tonnen-Fahrgestell mit Allrad. Die Typbezeichnung zeigt schon die deutliche Verwandtschaft zu Magirus, später Iveco. Gebaut wurde das Tanklöschfahrzeug 1966 in Ulm. Die Heider nennen das Fahrzeug liebevoll „Oma“. Es ist gern gesehener Gast auf Oldtimertreffen. Ungewöhnlich ist, dass das TLF 1966 für die Feuerwehr Heide beschafft wurde und es dort vom ersten Tag an ununterbrochen seinen Dienst versieht.

Der Löschangriff mit dem Alten Schatz funktioniert noch immer einwandfrei, wie Sascha Krämer zeigt. Der Tank fasst 2.800 Liter Löschwasser. Maschinist an der Pumpe des 1966 gebauten Tanklöschfahrzeugs ist hier Sebastian Dohrn. Foto: Jann

Bei 8 bar leistet die Pumpe im Aufbau des TLF 16 T 2.400 Liter pro Minute. Es handelt sich um eine FP 16/8. Der Truppbesatzung (1/2) – daher das T in der Typbezeichnung – steht eine umfangreiche Beladung für die Brandbekämpfung zur Verfügung. Ein Schnellangriff wurde einst bereits verbaut, Druckschläuche, Feuerpatschen, Atemschutzgeräte, Äxte, Standrohr, Feuerlöscher und Hydrantenschlüssel gehören zur Beladung. Eine Besonderheit sind rote Petroleumlampen, die gelb lackiert sind. Sie dienten früher der Einsatzstellenabsicherung bei Nacht.

Diese gelb-roten Petroleumleuchten gehören noch zur ursprünglichen Ausstattung des TLF 16-T. Sie dienten einst der Verkehrsabsicherung. Foto: Jann

In der September-Ausgabe 2018 des Feuerwehr-Magazins stellen wir die Freiwillige Feuerwehr Heide auf 11 Seiten vor. Hier kann das Heft ganz bequem bestellt werden, als gedruckte Ausgabe oder zum Download. 

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Hallo,
    unser TLF ist Baujahr 1957 und immer noch im Einsatzdienst !
    Mfg

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: