GW Logistik und Feuerwehrboot in Dienst gestellt

Neuer GW-L1 für die FF Hoopte

Hoopte (NI) – Gleich zwei neue Fahrzeuge sind bei der FF Hoopte (Kreis Harburg) in Dienst gestellt worden. Zum Einen ersetzt ein auf einem MAN TGL 8.220 aufgebauter Gerätewagen Logistik (GW-L1) einen seit 2003 im Dienst befindlichen Gerätewagen Nachschub (GW-N) auf einem Mercedes 307-Fahrgestell. Zum Zweiten wurde ein neues Rettungsboot in Dienst gestellt.

Mit einem GW-L auf MAN TGL 8.220 ersetzen die Hoopter ein GW-N. Der neue Gerätewagen dient gleichzeitig als Zugfahrzeug für das Rettungsboot. Foto: Köhlbrandt

Die Firma Freytag Karosseriebau aus Elze (NI) übernahm den Auf- und Ausbau des GW-Logistik. Am Heck dominiert die Ladebordwand von Dautel mit einer Tragkraft von 1.500 Kilogramm. Mit einer Motorleistung von 220 PS ist der GW-L1 das Zugfahrzeug des neuen Feuerwehrboots. Der Gerätewagen verfügt über ABS, ASR und ein vollautomatisches Getriebe. Im Inneren sind unter anderem eine Ölsperre, ein Beleuchtungssatz, ein Mehrzweckzug, Wasserrettungsanzüge und Überlebensanzüge verlastet.

Der Aufbau des neuen GW Logistik stammt von der Firma Freytag Karosseriebau. Foto: Köhlbrandt

Das neue Rettungsboot vom Typ Faster 530R3 wurde von der Nordland-Hansa Werft in Rostock (MV) gefertigt. Es verfügt über Krankentragenhalterungen und ein Sonargerät zur Suche von Personen oder Gegenständen auf Grund. Angetrieben wird das Feuerwehrboot von einem 70 PS starken Außenbordmotor von Suzuki. Am Bug befindet sich zudem eine Klappe zum Aufnehmen von aus dem Wasser geretteten Personen oder Gegenständen.

Die FF Hoopte stellte ein 70 PS starkes Rettungsboot mit Sonargerät von Nordland-Hansa in Dienst. Foto: Köhlbrandt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: