Produkt: Download Flussverunreinigung
Download Flussverunreinigung
Ausführlicher Einsatzbericht zur Umweltkatastrophe durch kontaminiertes Löschwasser in Kirchberg an der Jagst(BW).
Kamerad 2.0

Moderne Methoden: Löschroboter mit Drohnensteuerung

Lohne (NI) – Die Firma Alpha Robotics aus Lohne (Kreis Vechta) bringt einen neuen Einsatzroboter auf den Markt: den Alpha Wolf R1. Im Verbund mit Drohnen soll das System eine neue Ära der Brandbekämpfung einläuten. Wir stellen Euch schonmal die technischen Daten vor. 

Der Einsatzroboter Alpha Wolf R1 gibt Wasser, während die Piloten im trockenen Kontrollraum des Systemträgerfahrzeugs auf Basis eines Mercedes Sprinter sitzen. Sie steuern zudem Drohnen für die Einsatzstellen-Übersicht. Foto: Sander
  • Fahrzeugtyp: Unbemanntes Landfahrzeug (unmanned ground vehicle, UGV) mit Raupenantrieb
  • Aufbauhersteller: Alpha Robotics
  • Motor: zwei doppelseitige Synchron-Scheibenläufermotoren (PMS; Elektromotor), Leistung 18 kW/24 PS, Drehmoment 500 Nm
  • Antrieb: ein Treibrad, fünf Lauf- und Führungsrollen
  • Kette: faserverstärkte Heavy Duty-Raupenkette aus Gummi, bis 1.000 Nm belastbar
  • Akku: 8,8 kWh, Lithium-Ionen
  • Höchstgeschwindigkeit: 30 km/h
  • Länge: 1.554 mm
  • Höhe: 1.400 mm in Standardausführung
  • Breite: 1.225 mm
  • Zulässige Gesamtmasse: 605 kg
  • Fahrzeugtechnische Ausstattung: Batteriemanagementsystem mit selbstverwaltendem Heizsystem, Turmdrehkamera mit 4K-Auflösung und Wärmebildübertragung (360° drehbar, Schwenkbereich -30 bis +90°) sowie vier statische Fahrtrichtungskameras jeweils mit Linsenreinigungssystem, zwölf LED-Scheinwerfer mit je 1.800 lm, redundante Steuerung über Tablet oder Systemträgerfahrzeug, Kommunikation über LTE oder WLAN, Anhängerkupplung.
  • Feuerwehrtechnische Ausstattung: Seilwinde Warn Tabor 8 mit 35 kN Zugkraft, ausfahrbare Krallenstütze am Unterboden, Hohlrahmen mit Selbstschutzdüsen 50 l/min bei 10 bar, Explosionsschutz, aufsetzbare Module: Wasserwerfer 2.000 l/min bei 10 bar mit 65 m Wasser- und 47 m Schaumwurfweite: (Drehbereich-80 bis +80°, Schwenkbereich -20 bis+80°), Raman-Spektrometer, Manipulator mit Greifarm, automatisch aufsetzbares und akkubetriebenes 4-fach Lüftermodul mit einer Umwälzleistung von 102.800 m³/h und einer Akkulaufzeit von 4 h.
  • Baujahr: 2019
  • Kosten: ab 90.000 Euro
Der Löschroboter-Prototyp Alpha Wolf R1 der FF Lohne ist bereits voll einsatzfähig. Standardmäßig ist er mit den Modulen Turmkamera und Wasserwerfer ausgestattet. Unebenes Gelände, Moorboden oder sogar Treppen sind für das Kettenfahrwerk kein Problem. Foto: Sander

Ihr wollt mehr von dem Einsatzroboter sehen? In der Mai-Ausgabe 2020 gibt’s einen 5-seitigen Artikel zum Fahrzeug.

…Und bis zum 29. Mai 2020 im Zeitschriftenhandel!
Produkt: Download TLF auf Scania
Download TLF auf Scania
Wie ein Schweizer Messer: ausführliche Vorstellung eines Allround-Tanklöschfahrzeuges auf einem Scania-Fahrgestell.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Guten Tag, lebe vorwiegend in Südafrika, dort sind Brände , im Sommer , an der Tagesordnung. Je nach Gelände, Berge oder Wald, sind die Löscharbeiten kompliziert und sehr gefährlich. Kleine wendige Roboter wäre sicherlich ideal, aber wie kommt man an Wasser. Meist sind die Vorräte schnell verbraucht und Löschflugzeuge, dann im Einsatz. Könnte mir Robotsysteme vorstellen, deren Wasservorräte mittels Lastenhubschrauber in Containern vorgelegt wird. Ist sicherlich effektiver als Löschflugzeuge. Gib es Unternehmen, die sich mit solchen Lösungen beschäftigen??

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.