Produkt: Download Kompakte GW-Gefahrgut
Download Kompakte GW-Gefahrgut
Iveco Daily 4x4 mit Ziegler-Aufbau.
Street Scooter bei der Feuerwehr

Mein kleiner roter Scooter

Stolberg (NW) – Zwei Street Scooter gibt es derzeit bei Feuerwehren in Deutschland. Als erste entschied sich die FF Stolberg für den elektrisch angetriebenen Zweisitzer. Anfangs gab es viel Spott in den sozialen Netzwerken. Doch die Stolberger stehen zu ihrer Entscheidung, denn das Fahrzeug wird von vielen Einsatzkräften gelobt.

Die Feuerwehr Stolberg stellte als erste in Deutschland einen Street Scooter Work Performance als Logistikfahrzeug in Dienst. Er wird von einem 51 kW starken Elektromotor mit 200 Nm angetrieben. (Bild: Olaf Preuschoff)

Für die Stolberger ergab sich die Gelegenheit für ihr erstes elektrisches Dienstfahrzeug eher zufällig. “Der Stolberger Stadtrat hatte beschlossen, dass bei Neubeschaffungen im städtischen Fuhrpark alternativen Antriebstechniken der Vorzug zu geben ist”, sagt Andreas Dovern, Amtsleiter der Feuerwehr in der Kupferstadt (Städteregion Aachen). Nach reiflichen Überlegungen überwogen die Vorteile des Street Scooter:

Anzeige

  • Wird in der Region gebaut.
  • Große, von drei Seiten zugängliche, ebene Ladefläche.
  • Ausreichend Verzurrmöglichkeiten.
  • 800 Kilogramm Nutzlast.
  • Eine für den Einsatzzweck gute Reichweite.
  • Platz für zwei Feuerwehrleute.
  • Förderung durch das Land NRW.

 

Wir stellen das Fahrzeug mit seinem Pendant bei der BF Osnabrück in Heft 5 des Feuerwehr-Magazins vor. Dort ist auch das Modell zu sehen, welches die Firma Rietze von dem Stolberger Street Scooter gefertigt hat. Die Ausgabe könnt Ihr Euch hier versandkostenfrei bestellen.

Bei der BF Osnabrück (NI) steht der zweite Feuerwehr-Street Scooter, Typ Work L Pure. Er besitzt einen Aufbau von Humbaur mit Dautel-Ladebordwand. (Bild: Feuerwehr Osnabrück)
Produkt: Video Feuerwehrfahrzeuge richtig fotografieren
Video Feuerwehrfahrzeuge richtig fotografieren
eLearning: Dir werden wichtige Grundlagen und spezielle Tipps zum Fotografieren von Feuerwehrfahrzeugen vermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.