Großbrand zerstört historisches Gebäude

Bovenden (NI) – Aus bislang ungeklärter Ursache geriet in der Nacht zu Samstag im Bovender Ortsteil Lenglern (Kreis Göttingen) ein unbewohntes Fachwerkhaus in Brand. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude verhindern. Das betroffene Haus brannte bis auf die Grundmauern nieder.

Um kurz nach 2 Uhr ging bei der Berufsfeuerwehr Göttingen die Meldung über das Feuer ein. Die Disponenten alarmierten die Freiwilligen Feuerwehren Lenglern und Emmenhausen. Einsatzleiter Holger Gottschling, der als Erster am Brandort eintraf, forderte sofort weitere Verstärkung durch die Freiwilligen Feuerwehren Bovenden, Eddigehausen und Harste sowie die Drehleiter der Göttinger Berufsfeuerwehr nach. “Zunächst brannte es nur im Obergeschoss und im hinteren Bereich des Dachstuhls”, berichtete Gottschling. “Doch dann gab es eine Durchzündung, und der gesamte Dachstuhl stand lichterloh in Flammen.”

Ähnliche Artikel zum Thema:

Insgesamt waren 55 Feuerwehrleute vor Ort. Zur Eigensicherung der Einsatzkräfte stand außerdem ein Rettungswagen bereit. Die Schadenshöhe steht bislang noch nicht fest. Der Brandort wurde von der Polizei beschlagnahmt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Stefan Rampfel
Brand in Lenglern bei Bovenden (Kreis Göttingen): Das Feuer zerstörte ein historisches Wohnhaus. Foto: Stefan Rampfel

2 Kommentare zu “Großbrand zerstört historisches Gebäude”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: