Feuer zerstört Diskothek – Katastrophenalarm in Bayreuth

Bayreuth (BY) – Ein Großfeuer in einer Diskothek im Bayreuther Stadtgebiet forderte gestern am späten Nachmittag rund 380 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus der Stadt und dem Landkreis Bayreuth, des Rettungsdienstes, des Technischen Hilfswerks und der Polizei. Zwei Personen erlitten bei dem Brand Rauchgasvergiftungen. Nach ersten Erkenntnissen beläuft sich der Sachschaden mindestens auf mehrere hunderttausend Euro. Für das Bayreuther Stadtgebiet wurde Katastrophenalarm ausgelöst.

(c) Copyright NEWS5 Syndication UG
Großalarm für die Feuerwehren in Bayreuth – das Gebäude einer Diskothek brennt. Dichter Qualm steigt aus dem Dach des Gebäudes auf. Die Bebauung war sehr eng, sodass die Drehleitern nur von der Ringseite aus in Stellung gehen konnten.

Kurz vor 16 ging bei der Polizeieinsatzzentrale die Meldung über das Feuer im Bayreuther Stadtgebiet ein. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften rückte zum Brandort aus. Zu diesem Zeitpunkt kam es im Bereich der Diskothek in der Badstraße zu einer massiven Rauchentwicklung und das Gebäude war bereits nicht mehr betretbar. Die Flammen setzten anschließend auch den Dachstuhl des Gebäudes in Brand. Zwei Personen, die sich zum Zeitpunkt des Brandes im Saal der Diskothek aufhielten, konnten sich aus dem brennenden Gebäude selbst retten, erlitten aber beide eine Rauchgasvergiftung. Der Rettungsdienst transportierte sie in ein Krankenhaus.

Quelle: inFranken, www.infranken.de

Aufgrund der enormen Rauchentwicklung wurde der Bereich um die Badstraße weiträumig abgesperrt und die angrenzenden Bewohner der Innenstadt aufgefordert, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Die Feuerwehr prüfte mit Messgeräten, wie giftig der dunkle Rauch ist. Nach ersten Erkenntnissen lag keine akute Gesundheitsgefährdung für Anwohner vor.

(c) Copyright NEWS5 Syndication UG
Gegen 21 Uhr hatten die Feuerwehren den Brand schließlich unter Kontrolle. Doch die Nachlöscharbeiten zogen sich die ganze Nacht hin. Das Bild aus einer Drehleiter zeigt den verwinkelten Gebäudekomplex.

Vorsorglich Katastrophenalarm ausgelöst

Kurz vor 19 Uhr wurde von den Verantwortlichen der Stadt Bayreuth der Katastrophenfall ausgerufen. Die Bayreuther Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe verschaffte sich noch am Abend persönlich einen Überblick am Brandort. In großen Teilen des Bayreuther Stadtgebietes kam es aufgrund der Absperrmaßnahmen und der zahlreichen Einsatzfahrzeuge zu Verkehrsbehinderungen. Auch ein Polizeihubschrauber unterstützte die Einsatzkräfte aus der Luft. Gegen 21 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Die Anzahl der Personen mit Rauchgasvergiftung oder Atemwegsreizungen ist mittlerweile auf zehn angestiegen.

Erste Erkenntnisse zur Brandursache:
Pyrotechnik als Auslöser

Der Kriminaldauerdienst aus Bayreuth hat die Ermittlungen am Brandort aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalbeamten dürfte der Brand beim Umgang mit Pyrotechnik ausgebrochen sein, die von den beiden Arbeitern in der Diskothek aufgebaut wurde. Der Gebäudetrakt der Diskothek wurde durch das Feuer komplett beschädigt. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Sachschaden auf mindestens mehrere hunderttausend Euro. [ID 840]

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: