Sonntag, 28. Mai 2017

Magirus gewinnt Ausschreibungen für über 200 Feuerwehrfahrzeuge

Ulm (BW) – Der Feuerwehrfahrzeug-Hersteller Magirus hat eine Ausschreibung des Instituts der Feuerwehr Nordrhein-Westfalen für bis zu 109 Löschfahrzeuge gewonnen. Und mit dem italienischen Innenministerium schloss das Unternehmen einen Rahmenvertrag über die Lieferung von maximal 100 Feuerwehrfahrzeugen ab.

Das Ulmer Unternehmen gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass der Rahmenvertrag mit dem Institut der Feuerwehr (IdF) in Münster die Fertigung und Lieferung von Magirus LF-KatS über einen Zeitraum von 4 Jahren bis 2021 umfasst. Ausschlaggebend für den Vertragsabschluss sei unter anderem die Magirus Team Cab Mannschaftskabine gewesen. Wie feuerwehrmagazin.de auf Nachfrage erfuhr, dienen MAN-Fahrgestelle als Basis.

Das Institut der Feuerwehr Nordrhein-Westfalen hat mit Magirus einen Rahmenvertrag über bis zu 109 LF-KatS abgeschlossen, im Unterschied zum abgebildeten Fahrzeug allerdings mit MAN-Chassis und Team Cab Mannschaftskabine. Symbolfoto: Alexander Müller

Das Institut der Feuerwehr Nordrhein-Westfalen hat mit Magirus einen Rahmenvertrag über bis zu 109 LF-KatS abgeschlossen, im Unterschied zum abgebildeten Fahrzeug allerdings mit MAN-Chassis und Team Cab Mannschaftskabine. Symbolfoto: Alexander Müller

Die ersten 27 Fahrzeuge für das IdF wurden bereits bestellt. Sie sollen in den ersten Monaten des Jahres 2017 in Produktion gehen. Die feierliche Übergabe wird im Magirus Experience Center in Ulm stattfinden, dem Sitz des Magirus Kundencenters für Feuerwehrtechnik.

FM_Sonderheft_Fahrzeuge_Spezial_2017Sonderheft Fahrzeuge Spezial 2017

Alles, was Ihr über Feuerwehr-Fahrzeuge wissen müsst – inklusive Sonderteil zu Katastrophenschutz-Fahrzeugen.

>> Das Heft hier bestellen oder digitale Ausgabe herunterladen >>

Der Vertrag zwischen Magirus, das zu CNH Industrial N.V. gehört, mit dem Abteilungsressort Vigili del Fuoco (Feuerwehr) des italienischen Innenministeriums hat eine Laufzeit von 3 Jahren. Er umfasst die Lieferung von Tanklöschfahrzeugen des Typs APS (Auto Pompa Serbatoio) für den innerstädtischen Einsatz in Italien.

Die APS basieren auf Iveco EuroCargo 4×2 und sind ebenfalls mit der Magirus Team Cab ausgestattet. Zu den Features der Fahrzeuge zählen Assistenzsysteme wie beispielsweise ein elektronisches Stabilitätsprogramm, Reifensensoren, Front- und Rückfahrkameras mit Aufzeichnungssystem und durchgängige LED-Beleuchtung. Der Abrufauftrag über die ersten 30 Fahrzeuge wurde laut Magirus bereits zum Jahreswechsel erteilt.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!