Dienstag, 23. Mai 2017

Rüstwagen muss wegen Mängeln ins Werk

Norden (NI) – Der Landkreis Aurich hat im Februar einen neuen Rüstwagen mit Kran in Dienst gestellt. Das Fahrzeug ist bei der Freiwilligen Feuerwehr Norden stationiert. Rund 500.000 Euro hat das Fahrzeug gekostet. Nach nur wenigen Wochen muss das Fahrzeug nun zurück zum Hersteller Ziegler, darüber berichtete die „Ostfriesen Zeitung“ in ihrer gedruckten Ausgabe. Der Zeitung nach macht der Nebenantrieb beim Einschalten laute Geräusche. Weiterhin gibt es auch mit der Seilwinde Probleme, wenn das Drahtseil eingezogen wird. Der Landkreis hat bereits einen Gutachter mit der Mängelfeststellung beauftragt. Ziegler will das Fahrzeug nun zurück zu sich ins Werk holen und die Mängel beseitigen.

Artikel: „Feuerwehrkran muss in die Werkstatt“ (Ostfriesen Zeitung, 4. Juli 2015 / Beitrag auf feuerwehr-norden.de)

Ähnliche Artikel zum Thema:

Ziegler-Logo auf einem Feuerwehrfahrzeug. Foto: Preuschoff

Ziegler-Logo auf einem Feuerwehrfahrzeug. Foto: Preuschoff

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!