Sonntag, 20. August 2017

@fire: Helfer für Auslandseinsätze gesucht

10. März 2011 von  

Wallenhorst (NI) – Die international tätige und gemeinnützige Hilfsorganisation @fire sucht Verstärkung für ihre Auslandseinsätze. Gesucht werden Mediziner, Fachberater Gefahrgut, Logistiker, Rettungshunde und Kräfte für die Stabsarbeit.

Logo-@fireEgal ob Waldbrände oder Such- und Rettungseinsätze bei Naturkatastrophen: Wenn es im Ausland zu schweren Unglücken kommt, dann steht @fire in den Startlöchern. Mittlerweile zählt die von den Vereinten Nationen anerkannte Organisation mehr als 100 Mitglieder. Dennoch mangelt es an Fachpersonal in speziellen Bereichen. Die Interessierten müssen nicht zwangsläufig ausgebildete Feuerwehrleute sein. Das nötige Wissen wird die Organisation den neuen Mitgliedern selber vermitteln. Auch die Ausbildung geeigneter Vierbeiner zum Rettungshund würde der Verein organisieren. Wichtig ist: Der ausgeprägte Wunsch humanitäre Hilfe zu leisten, so der Vorsitzende Jan Südmersen gegenüber feuerwehrmagazin.de.

Die Helfer können sich bei @fire auf eine qualifizierte Ausbildung in einem hochmotivierten Team verlassen. Die Besonderheiten eines mehrtägigen Auslandeinsatzes im Rahmen der humanitären Soforthilfe bieten einen gewissen Anreiz.

Das Team kam nach seiner Gründung im Jahr 2002 bereits mehrmals bei Katastrophen zum Einsatz. Der Tsunami in Südostasien im Jahr 2005 sowie das Erdbeben auf Haiti im vergangenen Jahr sind den Mitgliedern des Vereins dabei noch in besonderer Erinnerung.

Weitere Informationen über @fire gibt es auf der Internetseite www.at-fire.de (Logo: @fire)

Kommentare

3 Kommentare zu “@fire: Helfer für Auslandseinsätze gesucht”
  1. T2ther sagt:

    Ich würde gerne helfen! Ich bin 21, arbeitslos und komme aus der nähe von kaiserslautern. Ich würde nichteinmal Geld dafür verlangen..nur leider habe ich außer den erstehilfe lehrgang bei der Feuerwehr keine besonderen qualifikationen, dennoch wenn einer von euch weiß, wie oder mit welcher Hilfsorganisation ich mach Japan reisen kann und diesen armen leuten bei Bergung und Wiederaufbau helfen kann sagt mir bitte bescheid. liebe grüße Dennis

    [EDIT] Hinweis der Redaktion: Wir haben @fire auf die Nachricht aufmerksam gemacht und mit der Telefonnummer weitergeleitet. Die Rufnummer wird an dieser Stelle nicht veröffentlicht, um Missbrauch zu vermeiden.

  2. ally mcbeal sagt:

    Bedenke bei deiner Euphorie bitte deine Abwesenheit dem CA anzuzeigen. Nicht nur bei einem Auslandsaufenthalt. Am besten nimmst du im Vorfeld mit deinem Berater Kontakt auf und schilderst ihm die Situation und deine Motivation. Sonst drohen dir sonst Kürzungen und ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges.

  3. Christian sagt:

    Moin gilt diese Seite noch?? Würde gerne helfen. Bin bei der freiwilligen Feuerwehr. Und helfe aus Leidenschaft gern. Bin 25 Jahre alt

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>