Feuerwehrmann im Privat-Pkw eingeklemmt

Annaberg-Buchholz (SN) – Bereits am Freitagmorgen stießen zwei Pkw auf der Sehmatalstraße zwischen Frohnau und Buchholz (Erzgebirgskreis) zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte ein VW Golf in einen Graben. Der Fahrer, ein freiwilliger Feuerwehrmann aus dem benachbarten Grumbach, wurde eingeklemmt. “Das erschwerte die Situation für unsere Kräfte natürlich”, sagte Einsatzleiter Peter Pollmer von der Feuerwehr Frohnau.

Aus dem blauen Golf haben Feuerwehrleute einen Kameraden befreit. Das Fahrzeug war in die Sehmatalstraße zwischen Frohnau und Schönfeld von einem gestohlenen Renault Megane gerammt worden. Foto: Jens Uhlig
Jens Uhlig
Aus dem blauen Golf haben Feuerwehrleute einen Kameraden befreit. Das Fahrzeug war in die Sehmatalstraße zwischen Frohnau und Schönfeld von einem gestohlenen Renault Megane gerammt worden. Foto: Jens Uhlig

Als Erstmaßnahmen an der Einsatzstelle wurde eine Zugangsöffnung für den Rettungsdienst am Pkw geschaffen. Parallel dazu sicherten weitere Kräfte die Einsatzstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und banden und ausgelaufene Betriebsmittel. Nach der medizinischen Erstversorgung des Eingeklemmten im Fahrzeug trennten die Feuerwehrleute die Türen auf der Fahrerseite ab. Anschließend entfernten sie das Dach, um eine schonende Rettung zu ermöglichen.

Zweites Unfallfahrzeug war geklaut

Nach einer Erweiterung des Fußraums durch einen hydraulischen Rettungszylinder konnte der Fahrer aus dem Pkw befreit und vom Rettungsdienst weiter versorgt werden. Der Rettungsdienst brachte ihn in ein Krankenhaus.

Fahrer und Beifahrer des zweiten Unfallfahrzeugs, ein Renault Megane, waren nach dem Zusammenstoß in ein Waldstück gelaufen. Dies bereichteten Zeugen der Polizei. Eine Überprüfung der Kennzeichen ergab dann: Das Fahrzeug war einige Tage zuvor als gestohlen gemeldet worden.

Mit einem Fährtensuchhund und einem Hubschrauber nahm die Polizei die Verfolgung auf. Zunächst ohne Erfolg. Doch wie feuerwehrmagazin.de erfuhr, sind die Personen mittlerweile gefasst worden.

An beiden Unfallfahrzeugen entstand Totalschaden. Die Sehmatalstraße zwischen Frohnau und Schönfeld blieb während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt.

Ähnlicher Artikel zu dem Thema:

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: