Wickie und die Feuerwehrmänner

Wuppertal (NW) – Am Samstag strömten Wuppertals freiwillige Feuerwehrleute ins Kino. Sie besuchten eine Sondervorstellung des 3D-Films “Wickie auf großer Fahrt”, gemeinsam mit fünf Hauptdarstellern. Einer von ihnen ist Patrick Reichel, Feuerwehrmann aus dem Löschzug Wuppertal-Ronsdorf.

Christian Hahnau, Geschäftsführer der Freiwilligen Feuerwehr, und Wuppertals Leitender Branddirektor Siegfried Brütsch hatten alle Freiwilligen Feuerwehrleute der Stadt und ihre Familien ins Cinemaxx-Kino eingeladen. Als besonderes Highlight kamen auch fünf Hauptrollen-Schauspieler zu der exklusiven Vorstellung, gabe Autogramme und mischten sich unter die Kino-Besucher. Ihr Kamerad Patrick Reichel spielte in beiden Wickie-Filmen den Barden “Ulme”.

All rights reserved: Peter Fichte, Mail: info@peter-fichte.de
In Vorfreude auf die Sondervorstellung von "Wickie auf großer Fahrt" für Wuppertals freiwillige Feuerwehrleute: Ulrich Zander (stellvertretender Amtsleiter, von links), Olaf A. Krätke („Urobe“), Jörg Moukaddam („Faxe“), Patrick Reichel („Ulme“), Christian A. Koch („Snorre“), Waldemar Kobus („Halvar“) und Siegfried Brütsch (Leitender Branddirektor) sowie drei Jugendfeuerwehrleute. Foto: Peter Fichte

“Mit einer riesigen Portion Glück bekam ich 2008 eine Hauptrolle in ,Wickie und die starken Männer’ bekommen”, erinnert sich Reichel. Die Dreharbeiten zu dem von Michael “Bully” Herbig produzierten Film öffneten ihm die Türen zu seiner Traumwelt: “Ich begann Schauspielunterricht zu nehmen und spiele seitdem auch in Kurzfilmen mit. 2010 stand ich vier Monate für “Wickie auf großer Fahrt” vor der Kamera.” Außerdem spielt er mittlerweile in TV-Serien mit. In der ARD-Serie “Familie Dr. Kleist” spielt er seit diesem Jahr Sven Stiegler, einen angehenden Arzt.

Reichel stammt aus einer Feuerwehr-Familie: “Mein Großvater war Feuerwehrmann, mein Vater ist Feuerwehrmann und ich trat 1996 mit zwölf Jahren in die JF Wuppertal ein”, berichtet Reichel. Der Unterbrandmeister engagiert seit vielen Jahren im Ensemble des “Brandschutzkaspertheaters der JF Ronsdorf”.

Nach der Sondervorstellung zeigten sich die mehr als 500 Besucher begeistert: “Ein toller Film mit super 3D-Effekten!” Anschließend erfüllten “Faxe”, “Urobe”, “Snorre”, “Halvar” und “Ulme” über eine Stunde lang alle Autogrammwünsche ihrer großen und kleinen Fans. Die Schauspieler verzichteten auf ihr Honorar und das Cinemaxx auf das Eintrittsgeld – sogar die Filmgesellschaft stellte keine Lizenzgebühren für diese Veranstaltung in Rechnung.

Zur FF Wuppertal:

Die Freiwillige Feuerwehr Wuppertal hat zurzeit 1.017 Mitglieder. Von ihnen engagieren sich 531 Männer und 42 Frauen in tagesalarmsicheren Löschzügen. Jährlich werden die 17 Einheiten der FF insgesamt zu rund 1.100 Einsätzen alarmiert. Darüber hinaus werden 222 Jugendfeuerwehrleute auf eine spätere Tätigkeit in den Einsatzabteilung vorbereitet. (Text Peter Fichte)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: