Produkt: Download 175 Jahre Metz
Download 175 Jahre Metz
Ausführliches Portrait: Aufstieg und Fall der Firma Metz.

Neuer Multistar für Oststeinbek

Oststeinbek (SH) – Der Samstagnachmittag war für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Oststeinbek (Kreis Stormarn) ein ganz besonderer Tag: Der in die Jahre gekommene Rüstwagen RW 2 auf Mercedes-Fahrgestell Typ 1222 von 1986 konnte durch einen Iveco Magirus Multistar abgelöst werden. Ebenfalls ungewöhnlich für Deutschland: Der HURW (Hubrettungs-Rüstwagen) ist auf einem Scania P270 mit 18 Tonnen zulässiger Gesamtmasse aufgebaut.

Die Feuerwehr Oststeinbek im Kreis Stormarn stellte einen Iveco Magirus Multistar in Dienst. Foto: Christian Nimtz
Die Feuerwehr Oststeinbek im Kreis Stormarn stellte einen Iveco Magirus Multistar in Dienst. Foto: Christian Nimtz

In der Scania-Kabine hat eine Staffel (1/5) Platz, zwei Sitzplätze sind mit Halterungen für Pressluftatmer ausgestattet. Eingebaut sind unter anderem eine Rotzler-Treibmatic-Winde mit 50 kN Zugkraft sowie ein 20-kVA-Stromerezuger. Als Hubrettungssatz steht ein hydraulischer Gelenkmast der Firma Klaas mit einer Arbeitshöhe von 31 Metern und einer maximalen waagerechten Reichweite von 17,2 Metern zur Verfügung. Ausgestattet ist er mit einem Rettungskorb RK 270CS von Magirus mit Bodenklappe. Der Mast erlaubt auch Unterflur-Einsätze bis zu 12 Metern. Über eine feste Steigleitung kann der Korb mit Wasser versorgt werden, wobei das Wasser über einen vom Boden aus fernsteuerbaren Werfer abgegeben werden kann.

Anzeige

 

Der Wert des neue Fahrzeugs beträgt rund 650.000 Euro, welche die Gemeinde alleine finanzieren musste. Neben dem alten Rüstwagen ging mit der Neubeschaffung auch eine Anhängeleiter AL 18 außer Dienst. Wir werden den neuen Multistar HURW der FF Oststeinbek in einem der kommenden Hefte ausführlich vorstellen.

Produkt: Sonderheft: Fahrzeuge Spezial 2017
Sonderheft: Fahrzeuge Spezial 2017
Alles, was Sie über Feuerwehr-Fahrzeuge wissen müssen – dieses 132 Seiten starke Sonderheft liefert Antworten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.