Uniformen nicht mehr zeitgemäß

Reutlingen (BW) – Die Feuerwehren bekommen nach einem Beschluss des Landes Baden-Württemberg neue Uniformen, das berichten die “Reutlinger Nachrichten”. Die bisherige Uniform wurde vor rund 60 Jahren entworfen und ist somit nach Einschätzung der Verantwortlichen nicht mehr zeitgemäß. In Reutlingen sollte die neue Kleidung in den Jahren 2015 und 2016 beschafft werden. Die CDU hat nun eine vorzeitige Beschaffung in diesem Jahr beantragt. Die erforderlichen 100.000 Euro sollen aus Haushaltsresten aus 2013 genommen werden.

Weitere Artikel zum Thema:

Artikel: “CDU: Schneller in neue Uniform der Feuerwehr” (Reutlinger Nachrichten 11. Februar 2014)

32 Kommentare zu “Uniformen nicht mehr zeitgemäß”
  1. Eike Elser

    Neue Uniformen – sicher das bringt es… mir würden spontan sehr viele Dinge einfallen die sinnvoller wären als das Geld in die neue Uniform zu stecken.
    in meinen Augen Geldverschwendung in Zeiten in denen die Finanzfrage auch Ausbildung und Ausrüstung der Feuerwehr berührt. Unverständnis und Ablehnung!.

  2. Ich nehme an damit sind Ausgehuniformen gemeint. Würde man die auf den Kommandanten und seinen Stellvertreter beschränken und der Mannschaft einfach eine normale Tagesdiensthose und Hemd/T-Shirt plus Pullover oder Sweatshirt geben, könnte man viel Geld sparen. Die Sachen könnten dann (als zweite Garnitur) erst mal nur zu diesem Zweck getragen werden und wenn sie nach einigen Wäschen nicht mehr gut aussehen, werden sie im normalen Dienst aufgetragen.

  3. die uniform hat eine lange tradition. Ich zieh die auch nicht gerne an, aber so oft muss man das ja nicht. Ich hab nix gegen sie. Man muss uns schließlich auch zuordnen können. 😉

  4. Ich trage sie auch nicht gerne aber man präsentiert damit die Feuerwehr und ich bin stolz drauf in der Feuerwehr zu sein. Und so schlecht sieht die neue garnicht aus. Es sollten aber wenn dann alle die selbe uniform tragen.

  5. Neue Uniformen schaden ja nicht. Natürlich hat die Alte auch noch ihren Charme, aber es wird absolut nicht schaden wenn wir ein wenig mit der Mode gehn. In 60 Jahren hat sich viel getan.

  6. ich finde das gut so… Uniform hat nicht nur eine lange Tradition sondern spiegelt auch Kernwerte wie z.B Seriöses Auftreten, Zusammenhalt, Zugehörigkeit, Respekt und Disziplin wieder… wenn man heute so zusammengewürfelte ” Haufen” ( verzeiht den Ausdruck..) sieht die in Univil durch die gegend laufen und dies sogar bei Öffentlichen oder Formellen Aufgaben dann wird einem mitunter übel..

  7. Hoffentlich bedeutet das nicht das ihr eine Uniform im pseudo-Ami Freizeitlook bekommt… als abschreckendes Beispiel sei hier u.a. die Bundespolizei genannt… Außerdem hat Eure Uniform wenigstens eine ansprechende Farbe und das man ihr den deutschen Stil ansieht empfinde ich überhaupt nicht als nachteilig… wenn man im Vergleich dazu den Dienstanzug sehe, den wir THWler tragen…..

  8. Hallo Kameraden,
    bevor ihr hier mal alle eure Sprüche zum Besten gebt über Sinn und Unsinn neuer Dienstkleidung.
    Es gibt ein Gesamtkonzept, nicht nur für die Ausgehuniform, sondern für das tägliche Geschäft!
    Also erstmal Klappe halten und recherchieren, bevor man hier Kopflos Müll produziert.
    Hintergrund sind auch gestiegene Anforderungen an den Arbeitsschutz etc, da hat die Feuerwehr BW ein Gesamtkonzept auf den Weg gebracht, was durchaus mal Sinn macht und gar nicht mal so schlecht aussieht. Wer nachlesen will, hier der Link: http://www.lfs-bw.de/Fachthemen/RechtOrganisation/vwv/Seiten/feuerwehrbekleidung.aspx
    Auch eine brauchbare Kleidung für den Einsatzdienst (nicht Brandeinsatz) und das Tagesgeschäft ist nötig und muss bei Zeiten aktualisiert werden.
    Es ist klar, dass das alles Geld kostet. Es gibt nunmal viele Baustellen. Und das neueste Fahrzeug muss es auch nicht immer sein! Gibt schon so genügend, die mit dem vorhandenen nicht umgehen können!

  9. Ich habe die “erste Garnitur”, wie sie so genannt wird, gern getragen. Ein positives Beispiel für eine Modernisierung dieser ist z.B. das Land NRW mit ihrem neuen Modell, sieht sehr schick aus! Und eigentlich würde es reichen, den Schnitt zu modernisieren, und etwas leichtere und bequemere Stoffe zu verwenden

  10. Man sollte erst einmal schauen, dass die Einsatzuniformen einheitlich werden. Jeder kocht sein eigenes Süppchen. Desweiteren sollte man schauen, dass jeder gut ausgerüstet ist im Einsatzfall. Die Ausgehuniform ist völlig Banane… . Oder sollte man das Geld der Umstellung in aktuelle Technik oder Ausbildung umgesetzt werden. Leider ist man in ein paar Jahren gezwungen diese anzuschaffen, da es die alte nicht mehr gibt.

  11. 1. in BaWü ist JEDER Feuerwehrangehörige mit Uniform Auszustatten.
    2. Die vielerseits gewünschet Tagdientkleidung ist teurer da diese EN Normen für Entflammbarkeit etc entsprechen muss wodurch ein erheblich größerer technischer Aufwand erforderlich ist als bei der Uniform.
    3. Die alte uniform wurden vor nunmehr über 60 Jahren als Einsatzkleidung konzipiert,wo gibt es sonst so eine Beständigkeit und Finanziell kann mann als Gemeinde diese ENORME Anstrengung sicherlich Stämmen.

    Wenn Ich meine Wehr anschaue gilt es ca. 40 Feuerwehrangehörige auszustatten.
    Für sechs Wehrmänner und Frauen ist dieses Jahr eine Erstausstattung in Passender größe geplant(bisher ein Sammelsurium aus halbwegs Passenden Kleidungsstücken), bei weiteren fünf sind Jacken zu ersetzzen und es gilt 4 Hosen zu beschaffen. Ergo werden bei uns nicht 40 neuwertige uniformen ersetzt, allenfalls 10 Stück die so bezeichnet werden Können.
    Und betrachtet mann die gesamte Dienstzeit wird dieser eine Uniformwechsel wohl kaum ins Gewichtfallen, denn wer trägt mit dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst noch die Uniform die ihm mit 18 bzw. jetzt 17 beim Eintritt übergeben wird.

  12. Ich finde eine “Ausgehuniform” garnicht so schlecht, sie ist aber wirklich nur bei offiziellen Anlässen angebracht. Zum “normalen Dienst” tuts eine Cargohose und ein Pullover oder T-Shirt auch bequem. Bei uns gibt es diese Dienstkleidung nicht offiziell, aber Cargohosen werden jetzt für alle angeschafft. wer mehr will kaufts eben privat…

  13. Liebes Feuerwehr-Magazin in Anbetracht der zahlreichen Diskussionsbeiträge wäre doch eine Umfrage von Feuerwehrangehörigen sinnvoll – also die Basis befragen- nicht die Verbansvertreter….mich würde interessieren, was die Meinug der Feuerwehrangehörigen ist…

  14. Es wird durch neuen Zwirn weder einem Menschen weiter geholfen, noch ein jugendlicher mehr für ne Wehr begeistert. Das Geld (100.000 Euro!!!) Könnte besser verwendet werden. Aber Geld spielt in RT ja jetzt nicht diiiie Rolle…

  15. Ich wohne hier in B-W und bin Kommandant ( in anderen Bundesländern Wehrleiter ), also hab ich mich damit schon beschäftigt.
    Die neuen Uniformen müssen nicht sofort zwingend beschafft werden. Wir werden erst unsere Einsatzkleidung ersetzen und dann Stück für Stück an die neue Uniform ran gehen. Anfangen werden wir mit unseren 3 Frauen, denn für die gab es bisher nichts gescheites. Dann gibt es was neues, wenn von den alten nichts mehr passt bzw. vorhanden ist.
    Und der Vorteil erneuen gegenüber der alten: sie ist neu.
    Wir laufen schließlich auch nicht mehr mit Fellen rum und irgendwann ist der Zeitpunkt was neues anzugehen.

  16. Solange es noch Feuerwehren gibt die noch die Jäger 90 Jacken tragen und noch keine Atemschutzhosen besitzen, glücklicherweise bin ich in einer Feuerwehr bei der das schon lange nicht mehr der Fall ist aber solche Wehren es trotzdem immer noch gibt sollte man sich meiner meinung nach lieber darum kümmern als eine neue Dienstkleidung die ich im Jahr 3 mal anhabe in die Welt zu setzen!!!

  17. Na herzlichen Glückwunsch, seeeeeehr sinnvoller Posten, für den man das Geld ausgeben kann. Bin jetzt seit 3 Jahren bei der FF und habe die Ausgehuniform kein einziges Mal angehabt, die normale Dienstkleidung aber durchschnittlich 2 mal die Woche. Sinvoller wäre es, davon 4 oder 5 Garnituren p. Person zu beschaffen.

  18. Ich komme aus NRW und habe seit kurzem auch den wechsel der Ausgehuniform erleben dürfen. Eingeführt wurde das sogenannte “Kölner Modell”. Ich kann nur dem wechsel auf die neue Ausgehuniform begrüßen, da diese neue Bekleidung viel bequemer und multifunktionaler ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: