Thüringen: 15 Millionen Euro für Landesfeuerwehrschule

Erfurt – Immer häufiger kam es in der Vergangenheit zum Ausfall von Lehrgängen an der Thüringer Landesfeuerwehrschule in Bad Köstritz (Landkreis Greiz). Die Landesregierung kündigte nun ein Investitionsprogramm der Schule in Millionenhöhe an. Für die bauliche Sanierung von Lehr- und Unterkunftsgebäuden sollen 15 Millionen Euro bereitgestellt werden, wie die Thüringer Allgemeine berichtete. Innenstaatssekretär Udo Götze (SPD) erwähnte gegenüber der Zeitung auch eine Verbesserung der Personalsituation. Er sprach davon, schnell eine Zulage für Lehrkräfte an der Feuerwehrschule einführen zu wollen. Grund: Zu den Ausfällen käme es unter anderem, weil Landesbeamte im feuerwehrtechnischen Dienst bis zu 400 Euro weniger verdienten als Feuerwehrbeamte in einer Berufsfeuerwehr.

Hier geht es zum Original-Beitrag: „Feuerwehrschule in Bad Köstritz muss saniert werden – 15 Millionen Euro nötig“ (Thüringer Allgemeine, 27. Juni 2017)

Markus Brändli
15 Millionen Euro will die Landesregierung in Sanierungsarbeiten der Landesfeuerwehrschule investieren. Symbolfoto: M. Brändli

Wie machen es die Nachbarn?
Die Feuerwehrschule Sachsen in Nardt – oder ganz offiziell: Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen – ist für rund 27 Millionen Euro modernisiert worden. Eine neue Lehrleitstelle, verbesserte Unterkünfte, Planübungen mit 3D-Animationen…

Feuerwehrschule Sachsen im eDossier: >> Gleich hier bestellen! <<

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: