Produkt: Download Grafikpaket Brandbekämpfung mit Schaum
Download Grafikpaket Brandbekämpfung mit Schaum
Alle Grafiken aus dem Sonderheft
Ausbilder in Käfig eingesperrt

Löschschaum: Feuerwehr-Scherz endet vor Gericht

Fürth/Erlangen (BY) – Es sollte nur ein Spaß sein: Nach einem Lehrgang im April 2017 sperrten die Teilnehmer ihren Ausbilder zum Abschied in einen Käfig zur Aufbewahrung für Schläuche und besprühten ihn mit Löschschaum. Doch der Mann bekam Erstickungsangst, erlitt eine Panikattacke, war mehrere Monate arbeitsunfähig und musste sich in psychotherapeutische Behandlung begeben. Nun stehen zwei Beteiligte in Erlangen vor Gericht. Das berichtet die Website infranken.de.

Ein Feuerwehrmann bringt Löschschaum aus. In Erlangen stehen jetzt zwei Feuerwehrleute vor Gericht. Sie hatten einen Ausbilder im Scherz mit Schaum bespritzt. Symbolfoto: Preuschoff

Ein 29-jähriger Teilnehmer muss sich vor dem Amtsgericht wegen Freiheitsberaubung und gefährlicher Körperverletzung verantworten. Ein Ausbilder (57) ist wegen Anstiftung zur gefährlichen Körperverletzung angeklagt. Gegen acht weitere Beteiligte wurde das Verfahren gegen eine Zahlung von jeweils 1.000 Euro an den Geschädigten eingestellt.

Anzeige

Hier geht’s zum Originalbeitrag: “Erlangen: Panikattacke im Käfig – übler Scherz bei der Feuerwehr endet tragisch” (23. Mai 2019, www.infranken.de)

Produkt: Download Trinkwasserschutz
Download Trinkwasserschutz
Wie Feuerwehren bei Einsatz und Übung das Trinkwasser schützen können und müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.