Kampf um Mitgliederschwund – so geht es nicht

Jugendfeuerwehr ausgesperrt: Gemeinde verplombt Feuerwehrhaus

Seegebiet Mansfelder Land (ST) – Seit der Zusammenlegung von drei Feuerwehren kochen die Gemüter in der Gemeinde Seegebiet Mansfelder Land (Kreis Mansfeld-Südharz) hoch. Laut Mitteldeutschem Rundfunk (MDR) ließ die Gemeinde am 1. September das Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Hornburg verplomben und ihren Mannschaftsbus abschleppen. Damit sitzen 14 Jugend- und 16 aktive Feuerwehrleute vor der Tür. Der Zusammenschluss sieht vor, dass die Hornburger in das 5 Kilometer entfernte Erdeborn fahren müssen. Damit falle die wichtigste Anlaufstelle für die Kinder und Jugendlichen des 300-Seelen-Ortes weg. Ortsbürgermeisterin Catherine Kayser äußert sich beim MDR über die Situation.

Symbolfoto: Sven Buchenau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.