Die schönsten Aprilscherze für Feuerwehren

Urheberrecht am Martin-Horn

Bremen – Bratwurstverkauf an Gaffer, Abrollbehälter Löschraketensystem, Bergwacht der Feuerwehr Hamburg, Alexa für die Steuerung des Löschfahrzeugs oder eine Drohne für die Einsatzstellenverpflegung – die Ideen für Aprilscherze waren vor allem auf Facebook auch in diesem Jahr wieder einmal kreativ und zum Teil mit großem Aufwand umgesetzt. Den Vogel schossen – aus unserer Sicht – aber die Kollegen vom Blaulicht-Magazin ab: Nach ihrem Beitrag wird die Verwendung des Martin-Horns demnächst verboten – weil die Tonfolge urheberrechtlich geschützt ist. Hier eine Auswahl der schönsten Aprilscherze 2019.

Die FF Tornesch (SH) will zum Beispiel demnächst einen sogenannten Atemschutzhund einsetzen. Speziell dafür wurde von den beiden Tornescher Gerätewarten ein leichtes Atemschutzgerät mit einer 1-Liter-Composite-Flasche entwickelt. Denn Hunde können bekanntlich viel besser suchen als Menschen. Somit soll die Zeit bis zum Auffinden von Personen im Innenangriff verkürzt werden:

Die Feuerwehr Dortmund möchte künftig ihre Einsatzkräfte per Drohne verpflegen – sogar warm:

An die Versorgung de zahlreichen Schaulustigen bei einem Einsatz denkt die FF Rüstringen (Feuerwehr Wilhelmshaven). Für interessierte Schaulustige gibt es gegen einen kleinen Preis die “Brandwurst” direkt aus dem Einsatzfahrzeug.

 Hier der Kracher 2019: Ärger mit Artikel 13

Die EU-Urheberrechtsreform um Artikel 13 wird auch für die Feuerwehr zum Problem! Denn mit der neuen Gesetzgebung wird das Sondersignal an vielen Fahrzeug illegal. Warum, erklären die Kollegen vom Blaulicht-Magazin in diesem Video:

Ganz andere Sorgen hat die FF Roth: Wie lässt sich die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Einsatz umsetzen. Hier ist ihr kreativer Vorschlag für eine neue Helmkennzeichnung:

Nachdem sich immer mehr Kunden im Vorfeld der Auslieferung nicht nur Zeichnungen und Bilder ihres neuen Fahrzeugs gewünscht haben, wird die Firma Compoint in Zukunft auf die dreidimensionale Darstellung mittels Modellen im 3D-Druckverfahren umstellen. Wir finden, die ersten Ergebnisse können sich sehen lassen:

Besonders stolz ist die FF Florstadt (HE). Sie hat als erste Feuerwehr ein Löschfahrzeug mit der Sprachsteuerung Alexa:

 

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Das mit der Verpflegung an Gaffer hat vor einigen Jahren bereits der Postillon veröffentlicht, wurde mir erst vor einigen Tagen als Erinnerung auf Facebook angezeigt.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: